Salzwedel/Wolfsburg l Mit dabei waren natürlich auch wieder zahlreiche Damen und Herren aus dem kreislichen Verband.

Mix aus drei Kegeldisziplinen

Bei diesem Wettkampf werden die drei bekannten und verbreitetsten Disziplinen des Kegeln vereint und müssen zusammen absolviert werden. Dabei geht es auf der Schere-, der Bohle- und schlussendlich auf der Classic-Bahn um wertvolle Hölzer. Nur der, der auf allen drei Bahnen gut zurecht kommt, hat dabei die Chance, ganz vorn zu landen.

Insgesamt gingen am Vormittag des 6. Januar 2019 (ab 9 Uhr) 33 Frauen und am Nachmittag 68 Männer an den Start. Durch das große Starterfeld dauerten die mitunter sehr spannenden Wettkämpfe bis 19.30 Uhr an.

Bilder

Gespielt wurden zuerst 40 Wurf auf der Bohlebahn - dort sind auch die altmärkischen vertreter „zu Hause“ - dann 40 Wurf auf der Scherebahn und zum Schluss 40 Wurf auf den Classicbahnen. Jeder Starter hatte somit auch 120 Wurf zu absolvieren. Für die Mannschaftswertung musste man im Vorfeld fünf Starterinnen oder Starter benennen, davon kamen die besten vier Ergebnisse in die Wertung und das schlechteste Ergebnis wurde gestrichen.

KfV Altmark West mit fünf Titeln

Die Keglerinnen und Kegler vom Kreisverband Altmark West waren dabei mit gleich fünf Titeln die Erfolgreichsten vor dem Bördekreis mit vier Landesmeistertiteln.

Miehe erweitert Erfolgssammlung

Bei den Damen B sicherte sich gleich am Vormittag Jutta Liebelt aus Kunrau den Titel. Die durchaus erfolgsverwöhnte Gerda Miehe aus Mieste konnte ihrer umfangreichen Titelsammlung mit dem Sieg bei den Damen C, einen weiteren tollen Erfolg hinzufügen und gewann souverän. Ihre Vereinskameradin Anneliese Bierstedt erreichte derzeit in der dieser Altersklasse Rang drei. Einen weiteren Medaillenplatz errang die Kunrauerin Andrea Tietge mit dem Silberrang bei den Damen A.

In der Mannschaftswertung sprang für den KV Altmark West auch noch ein dritter Rang heraus.

SV Binde überzeugt bei den Herren

Bei den Männern waren wieder einmal die Bundesliga-Kegler des SV Binde eine Klasse für sich und auch die Medaillen- und Titelhamster.

In der Juniorenwertung konnte sich so Dustin Schulze knapp vor Richard Albrecht durchsetzen. Die Podestplätze bei den Herren A machten die Binder Bohlespezialisten gleich komplett unter sich aus, souverän gewann hier Burkhard Thiede vor Jochen Neubauer und Alf Schernikau. Reinhard Schulz sicherte sich bei den Herren B mit einer guten Leistung die Silbermedaille.

Binde sichert sich Meistertitel

Reinhard Schulz, Burkhard Thiede, Jochen Neubauer, Alf Schernikau und der Salzwedler Manfred Schülke sicherten sich obendrein auch noch den Mannschaftstitel der Herren A.

Eine Bronzemedaille mit der Mannschaft erkämpften sich noch die Binder Dustin Schulze, Richard Albrecht, Wolfram Albrecht und der Arendseer Torsten Mersetzky in der Herrenklasse.

Qualifikation für deutsche Meisterschaft

Die neuen Titelträger und noch einige Medaillengewinner erkegelten sich mit ihren Ergebnissen das Startrecht für die Deutschen Meisterschaften, die vom 16. bis 19. Mai 2019 ebenfalls in Wolfsburg stattfinden werden. Auch dann wollen die Altmärker beweisen, dass mit ihnen zu rechnen ist.