Klötze l Im Rahmen der ersten Vorrunde in der Klötzer Zinnberghalle setzten sich die Grundschulen aus Henningen und Klötze knapp durch und werden am 2. April - erneut in der Klötzer Halle - im großen Finale auf die Sieger der Vorrunden in Gardelegen (12. März) und Salzwedel (17. März) treffen.

Finalrunde am 2. April in Klötze geplant

Wie in jedem Jahr hatte der Kreissportbund Altmark West diesen Wettbewerb für die Grundschulen der Region ausgeschrieben. Insgesamt zehn davon sagten zu und wollen bei Sport und Spiel ihr Bestes geben. Gleich in der ersten Runde standen vier Schulen aus Klötze, Henningen, Jübar und Diesdorf mit den Schülern der Klassenstufen eins bis vier an der Startlinie.

Und die stellvertretende Geschäftsführerin des KSB, Claudia Constabel, die auch als Moderatorin fungierte, hatte für die Teams auch gleich eine tolle Nachricht parat. Denn es sollten sich sogar gleich die beiden Erstplatzierten Mannschaften für die Finalrunde qualifizieren.

Mix aus Sport und Fachwissen

Und von Beginn an ging es mitunter sehr spannend zu. Die Mädchen und Jungen gaben sichtlich ihr Bestes und versuchten sich an Sprung, Lauf, Wurf, Geschicklichkeit, Dribbeln oder auch Krabbeln.

Gefragt war auch eine Menge Grips und sportliches Fachwissen, denn in der großen Wissensrunde gab es immerhin auch zehn Wertungspunkte zu vergeben.

Große Abschlussstaffel bringt Entscheidung

Und am Ende musste sogar die große Abschlussstaffel über die Vergabe der begehrten Finaltickets entscheiden. Während die Grundschule aus Klötze die Staffel gewann, dafür 20 Punkte kassierte und mit 86 Punkten Platz eins belegte, überholten die Grundschüler aus Henningen mit ihrem zweiten Platz, 16 Punkten und 80 Gesamtzählern am Ende noch die Diesdorfer, die auf 78 Punkte in der Endabrechnung kamen.

Auf Platz vier landete die Grundschule aus Jübar, die auf 58 Zähler kam.

Vorrunde in Klötze

1. Grundschule Klötze 86 Punkte

2. Grundschule Henningen 80 Punkte

3. Grundschule Diesdorf 78 Punkte

4. Grundschule Jübar 58 Punkte