Salzwedel l  Am 15. September kommt mit dem Salzwedeler Altstadtlauf ein weiteres Laufsport-Event dazu. Die Triathlonfüchse Osterburg starten am 15. September den vermutlich schnellsten Stadtrundgang der Salzwedeler Geschichte. Denn der schickt beim ersten Altstadtlauf die Sportler auf eine fünf Kilometer lange Runde durch das historische Zentrum der Hansestadt. Hauptverantwortlich für die Veranstaltung zeichnet Hendrik Meier. Der Salzwedeler ist Vorstandsmitglied bei den Triathlonfüchsen.

„Nach sechs Jahren in Braunschweig bin ich 2018 wieder nach Salzwedel gezogen. Den Neujahrslauf finde ich klasse, aber nur ein derartiger Wettkampf pro Jahr ist mir zu wenig“, erklärt Meier, der nun mit den Triathlonfüchsen Osterburg den Altstadtlauf ins Leben gerufen hat.

Stadt Salzwedel unterstützt tatkräftig

„Wenn ich mir schon die Arbeit mache, möchte ich auch die schönen Orte der Stadt präsentieren“, erläutert Hendrik Meier. Mit diesem Anliegen rannte er bei Salzwedels Bürgermeisterin offene Türen ein und erhält für das Rennen im September vom städtischen Bauhof Unterstützung.

Bilder

„Für das Rennen müssen einige Straßen gesperrt werden. Das ist immer die größte Schwierigkeit bei einem Stadtlauf“, weiß Hendrik Meier und freut sich deshalb besonders über die Hilfe der Stadt beim Absperren der Strecke.

Die Triathlonfüchse haben für den Altstadtlauf eine fünf Kilometer lange Route entwickelt. Zwei Runden absolvieren die Athleten beim großen Altstadtlauf. Bei der kleinen Variante laufen die Starter den Kurs lediglich einmal. Für die jüngeren Teilnehmer gibt es eine 500 Meter lange Strecke, die ein- oder eben zweimal gelaufen wird.

Aufgrund der außergewöhnlichen Streckenführung spekuliert Hendrik Meier darauf, dass der Altstadtlauf in der Szene auf Interesse stößt. „Ich hoffe, dass wir das dieses Jahr gut in Gang kriegen“, sagt Meier.

Bürgercenter ist zentraler Punkt

Start und Ziel sind bei dem Rennen am Bürgercenter. Dort sorgen die Triathlonfüchse Osterburg auch für die Versorgung von Sportlern und Zuschauern.

Bisher haben sich mehr als 40 Läufer angemeldet. „Um uns die Organisation zu erleichtern, nutzen Interessenten bitte die Möglichkeit zur Anmeldung auf unserer Internetseite“, erklärt Organisator Hendrik Meier. Auf der Homepage vermittelt ein Videotrailer auch Eindrücke von der Strecke.