Arendsee l Am Donnerstag wurden mit der insgesamt sechsten Wettfahrt die diesjährigen German Open der 20er Jollenkreuzer auf dem Arendsee beendet.

Und wie zu erwarten war, sicherten sich die Top-Favoriten Thomas Flach (BTB), Sven Diedering (YCW) und Harald Schaale (TSG) ganz klar den Sieg bei diesen Meisterschaften. Mit vier Siegen in den Wettfahrten eins, drei, vier und fünf, Platz drei im zweiten Rennen und einem Streicher (Platz vier) im abschließenden Umlauf war die Crew nicht vom Platz an der Sonne zu verdrängen.

Über Silber durften sich dagegen auch zwei Arendseer freuen. Jens Magdanz und Frank Sekura (SCA), die gemeinsam mit Stefan Mädicke auf das Wasser gingen, belegten nämlich Platz zwei vor Armin Eismann (SCA), Michael Wiedstruck und Bernd Muschke.

Allerdings gab es um Platz drei ein echtes Wimpernschlagfinale. Florian Stock, Tobias Barthel und Stefan Seifert vom Arendseer Regattaverein (ARV) gewannen nämlich die sechste und letzte Wettfahrt, aber Eismann kam gleich dahinter auf Platz zwei ein und sicherte somit Bronze ab.