Schwerin l Ging es an den beiden ersten Tagen und den vier ausgetragenen Wettfahrten im Rahmen der Internationalen Deutschen Meisterschaft (IDM) der H-Jollen auf dem Schweriner See noch sehr eng und spannend zu, ist gestern Nachmittag wohl schon eine Vorentscheidung - wenn nicht gar die endgültige Entscheidung - gefallen.

Stock-Brüder gut im Rennen

Die Arendseer Crew Florian Stock/Robert Elfert segelte - nach vier Umläufen in den vergangenen Tagen knapp in Führung liegend - gestern auf Rang eins und zwei und baute damit die Führung aus. Ebenfalls ist nun sicher, dass der elfte Platz aus der vierten Wettfahrt als Streicher gewertet wird. Somit rangiert die Arendseer Crew vom ARV 08 mit 12 Punkten auf dem ersten Platz der Gesamtwertung. Da auch die Prognosen für den heutigen Freitag nicht die besten sind - es ist Schwachwind bis Flaute vorhergesagt - könnte Florian Stock schon als neuer Deutscher Meister feststehen. Hinter ihm ist aber ein harter Kampf entbrannt.

Auf Platz zwei liegt nämlich nunmehr Bruder Christian Stock (18 Punkte), der mit Vorschoter Sven Freidrichs unterwegs ist und endlich sein DNF aus der Wertung streichen konnte und zudem mit Platz eins in der sechsten Wettfahrt ordentlich Boden gut machte.

Auf dem Bronzeplatz rangieren somit Ole Paulsen und Ulf Burmeister, die auf 22 Zähler kommen. Allerdings konnten diese Ergebnisse vom Wettkampfbüro noch nicht bestätigt werden. Ein Fingerzeig Richtung Meisterschaft sind sie aber allemal.

Stand nach sechs Wettfahrten

1. Stock/Elfert 12 Punkte

2. Stock/Friedrich 18 Punkte

3. Paulsen/Burmeister 22 Punkte

4. Hückstädt/Gebhardt 24 Punkte

5. Wohl/Wohl 28 Punkte

6. Priewe/Priewe 29 Punkte

7. Wendt/Bollens 30 Punkte

8. Berg/Oetken 30 Punkte

9. Bergner/Bergner 31 Punkte