Winterfeld l  Neben der Auswertung der Spielzeit 2018/2019 mit anschließender Meisterehrung sowie Informationen zum gegenwärtigen Stand der Planung für die neue Saison standen auch Neuwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung.

In seinem Rechenschaftsbericht ging der alte und neue KFV-Vorsitzende Frank Schülmann auf die Entwicklung des Tischtennis-Sports im Gebiet des Kreisverbandes und die erzielten Erfolge ein und zeigte sich sehr erfreut über die konstante Zahl von zirka 100 Mannschaften im Spielbetrieb des Kreisverbandes.

Schülmann lobte die Erfolge der Mannschaften

Ebenso ging er auf die Beschlüsse der TTVSA-Beiratstagung ein, durch die sich eine höhere finanzielle Belastung für die Vereine ergibt. Natürlich dürfte dieser Sachverhalt noch zu einigen Diskussionen innerhalb der Vereine und Kreisverbände führen.

Bilder

Nach dem Bericht verkündete Frank Schülmann, dass Hans-Joachim Schwerin, der bisher das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden ausgeübt hatte, aus Altersgründen nicht mehr als Kandidat dafür zur Verfügung stehe und bedankte sich mit einem großen Blumenstrauß für seine langjährige Arbeit. Schwerin hat die Entwicklung des Tischtennissports in der westlichen Altmark unermüdlich vorangetrieben.

Zu seinem Nachfolger wurde der bisherige Jugendwart Steffen Klask gewählt, neuer Jugendwart ist dagegen der Salzwedeler Torsten Grünke.

Friedrichs legt Amt nieder

Veränderungen gab es auch bei den Kassenprüfern, da der bisher maßgeblich dafür Verantwortliche Hans-Joachim Friedrichs aus gesundheitlichen Gründen diese Funktion abgegeben hat.

Neben dem bereits als Kassenprüfer aktiven Gerhard Burmeister wird nun auch Dirk Benecke (Immekath) die finanzielle Arbeit des Kreisvorstandes begutachten.

Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Funktionen bestätigt. Außerdem wurde Hans-Joachim Schwerin als Ehrenmitglied in den Vorstand gewählt.