Salzwedel l Auch in ihrem zweiten westaltmärkischen Derby in der Bezirksklasse Altmark/Börde konnten die Bezirksliga-Absteiger des SSV 80 Gardelegen keinen Sieg landen. An eigenen Tischen unterlagen die SSVler am Sonnabend dem SV Winterfeld mit 6:8.

Der TSV 1919 Kusey landete indes nach dem 7:7 zum Auftakt gegen Gardelegen den ersten Saisonerfolg. Erneut an heimischen Tischen spielend bezwangen die Kuseyer am Sonntag die Männer der SG Calvörde mit 10:4.

SSV 80 Gardelegen - Winterfeld 6:8

Nach acht Spielen stand es in der Gesamtwertung 4:4, es war also spannend in der Rolandstadt. Alles war zu diesem Zeitpunkt noch möglich. Das dachten wahrscheinlich auch die Winterfelder, denn sie setzten anschließend zur Entscheidung an. Und das ziemlich deutlich mit drei klaren 3:0-Siegen. So setzte sich Julian Döblitz gegen Juri Marquardt, Marcel Booß gegen Jörg Meier sowie Uwe Steffens gegen Juri Marquardt durch. Es stand nun 7:4 für die Gäste und der Sieg war zum Greifen nahe.

Aber die Gardelegener konten noch hoffen. Genährt wurden die Ambitionen durch einen 3:0-Erfolg von Michael Müller gegen Julian Döblitz. Der SSV hatte sich auf 5:7 herangeschoben. Doch dann machte SVW-Mann Marcel Booß alles klar. Mit einem 3:1-Sieg gegen Franz Petrov zum 8:6 zurrte er den ersten Saisonerfolg seiner Farben fest.

Statistik

SSV Gardelegen: Petrov (2 Punkte), Meier (1), Müller (3), Marquardt

SV Winterfeld: Schneider (0,5), Döblitz (2,5), Steffens (1,5), Booß (3,5).

TSV 1919 Kusey - SG Calvörde 10:4

Die TSV-Formation ließ gegen den Kontrahenten aus dem Bördekreis nichts anbrennen. Die Gastgeber gewannen die beiden Doppel und das erste Einzel. Die SG konnte dann zwar auf 1:3 verkürzen, aber der TSV schlug konzentriert zurück - mit vier Siegen in Folge. Renè Warnecke, Robin Janot, Dirk Benecke und Michael Kottke erhöhten auf 7:1 und sorgten damit für die Entscheidung. Zwar schob sich Calvörde dann noch einmal auf 4:7 heran, doch das Strohfeuer der SG löschten Dirk Benecke, Michael Kottke und Robin Janot mit einem Dreierpack zum 10:4-Endstand entschlossen.

TSV 1919 Kusey: Kottke (2,5), Janot (2,5), Benecke (3,5), Warnecke (1,5)

SG Calvörde: Krökel (2), Garz, Bösche (1), Wolf (1).