Salzwedel l Aufs Ganze forderte der SV Eintracht Salzwedel 09 I die Gäste des TTC Letzlingen Mit einem glücklichen Sieg kehrten die Letzlinger Spieler, weiter an der Tabellenspitze verbleibend, zurück.

Einen Punktverlust verbuchte hingegen der Konkurrent TuS S/W Bismark IV. Für die Diesdorfer war das Unentschieden ein weiter Zähler zum Klassenerhalt. Am Ende der Tabelle rutschte die TTV-Reserve aus Oebisfelde nur knapp an einem Erfolg vorbei. Somit bleibt die Lage gemeinsam mit dem SV 22 Winterfeld III, der auf den ersten Punktgewinn wartet, sehr angespannt.

SV Eintracht Salzwedel 09 I - TTC 98 Letzlingen I 6:8.

Der favorisierte Tabellenführer wurde von Eintracht in der ersten Spielhälfte ordentlich unter Druck gesetzt. Erst nach 4:4 Zwischenstand konnte der TTC eine Schwächephase des Gastgebers nutzten, um sich mit Punkten von Dirk Buschow und Franz Petrov über Matthias Kloss und Ingo Genau über Claus-Peter Grünke auf 4:7 abzusetzen. Im Gegenzug besiegten Dirk Täubel und Jonathan Picht in vier Sätzen Dirk Buschow und Ingo Genau. Bei der letzten Gelegenheit, den Letzlingern ein Unentschieden abzunehmen, zeigte Claus-Peter Grünke Nerven. Marcel Roder rettete den Gästen in ungefährdeten drei Sätzen den vollen Punkterfolg.

Statistik

SVE I: Täubel (0,5), Picht (2,5), Kloss (1,0), Grünke (0,5)

TTC I: Petrov (3,5), Marcel Roder (1,5), Buschow (2,0), Genau (1,0)

TTV G-W Oebisfelde I - SV S/W Dähre 8:5.

Der spannende Schlagabtausch in den Einzeln wurden durch Rene Richter gegen Alf Elfert und Kevin Kiehlborn gegen Björn Radtke für den TTV schon einmal erfolgreich begonnen. Wolfgang Klaus und Jens Uwe Sitte glichen aber wieder aus. Besonders umkämpft war anschließend Runde zwei, deren Spiele alle über fünf Sätzen verliefen. Hier fanden Rene Richter gegen Björn Radtke, Uwe Elsner gegen Jens-Uwe Sitte und Tobias Müller gegen Wolfgang Klaus den glücklicheren Abschluss. Den dadurch erzielten leichten 6:4 Vorsprung münzten kurz darauf Rene Richter und Kevin Kiehlborn über Jens-Uwe Sitte und Wolfgang Klaus zum 8:5 Endstand um.

Statistik

G-W: Richter (3,0), Kiehlborn (2,0), Elsner (1,5), Müller (1,5)

SV D: Radtke (1,5), Elfert (1,0), Sitte (1,0), Klaus (1,5)

SV 22 Winterfeld III – Post SV Gardelegen III 2:8.

Im Duell Jüngster gegen Routinier eroberte Nico Jan Klatt gegen Siegfried Oleschkowitz (3:1) den ersten Winterfelder Punkt. Bis zum nächsten SV-Erfolg mussten die Gastgeber erneut auf den Auftritt von Nico Jan Klatt warten. Diesmal gab er Rüdiger Steinig ebenfalls in vier Sätzen das Nachsehen. Der Auswärtssieg der Postler war durch die geschlossene Mannschaftsleistung.

Statistik

SV 22 III: L. Kleinfeld (0), Kamieth (0), N. Klatt (2,0), D. Kleinfeld (0)

Post III: Schulze (2,5), Kupke (2,5), Steinig (1,5), Oleschkowitz (1,5)

Diesdorfer SV I - TuS S-W Bismark IV 7:7

Bei den Gästen steuerten drei Punkte in Folge von Christiane Zufall über Lorenz Ruske (3:1), Albrecht Bremer (3:0) und Reik Hillbring über Anton Drenkmann (3:2) zum 3:5 Zwischenstand in Diesdorf bei. Im weiteren Verlauf kamen die DSV-Spieler gegen Christiane und Klaus Zufall zu vier Siegen, womit ihnen eine 7:6 Führung gelang. Der große Wurf gelang nicht, denn Lorenz Ruske kassierte durch Reik Hillbring (1:3) den Ausgleich.

Statistik

DSV I: Kruse (2,0), Drenkmann (1,5), Borchert (2,0), Ruske (1,5)

S-W IV: Bremer (3,5), Hillbring (2,0), C. Zufall (1,5), K. Zufall (0)

TTV G-W Oebisfelde II - MTV 1880 Beetzendorf II 6:8

Für Grün/ Weiß, der gegen den Abstieg jeden Punkt benötigt, begann es recht ordentlich. Willhard Neumann, Karl-Heinz Tempel und Ralf Kottke besorgten zum Einzelauftakt eine 4:1 Führung. Dieser Vorsprung verschwand in einem MTV-Zwischenspurt von Claudia Berger, Wolfgang Müller und Uwe Meyer (2). Bis vor den letzten Ansetzungen lagen beiden Mannschaften noch gleichauf. Im Schlussspurt zeigten sich Thomas Schulze gegen Karl-Heinz Tempel (3:0) und Claudia Berger gegen Ingo Hönemann (3:0) dann sehr siegessicher (6:8).

Statistik

G-W II: Neumann (2,5), Tempel (1,0), Kottke (1,0), Hönemann (0,5)

MTV II: Müller (2,5), Berger (2,5), Meyer (2,0), Schulze (1,0).