Immekath l Hierzu richteten sie gleich mehrere Turniere aus. Die Sparte ist im Jahr 1969 gegründet worden und seitdem stets im Punktspielbetrieb des Kreises sowie des Bezirks aktiv gewesen.

Totzke immer noch am Tisch aktiv

Einer der damaligen Gründungsmitglieder, Hilmar Totzke, steht mit fast 77 Jahren immer noch aktiv an der Platte. Sein Engagement wurde durch Spartenleiter Dirk Benecke gewürdigt.

Weiterhin ist Bernd Harms für seine über 25-jährige Tätigkeit als Spartenleiter geehrt worden. Er hatte im Mai dieses Jahres seinen Posten an Dirk Benecke abgegeben.

Turnier mit benachbarten Vereinen

Am vorletzten Augustwochenende konnte die Sparte befreundete und benachbarte Vereine zu einem Mannschaftsturnier begrüßen. Hierzu wurden auch ehemalige langjährige Spieler, der Vereinsvorstand sowie Sponsoren eingeladen. Das Turnier, bestehend aus drei Teams des Gastgebers, zwei Teams vom MTV Trippigleben und je einem Team vom Post SV Klötze, dem Röwitzer SV sowie dem SV Einigkeit Niendorf, wurde im K.O.-Modus ausgetragen. Nach einem spannenden Finale zwischen Post Klötze und dem Röwitzer SV konnte sich das Team aus Röwitz um Michael Grabenstein dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung als Sieger durchsetzen. Der dritte Platz ging an die 2. Mannschaft des Gastgebers aus Immekath.

Eine Woche später wurde das Jubiläum auch mit nicht-aktiven Spielern des Vereins sowie des Dorfes gefeiert. Im Rahmen der Sportwoche ermittelten die Kinder, die Damen sowie die Herren ihre Sieger. Bei den Kindern traten insgesamt 11 Mädchen und Jungen an. Hier konnten sich Felix Wille (Kinder U9) und Louis Schultze (Kinder Ü9) durchsetzen.

Im siebenköpfigen Teilnehmerfeld der Damen gewann am Ende Yvonne Tangermann mit nur einer Niederlage im Modus „Jeder gegen Jeden“. Aufgrund der regen Teilnahme bei den Herren wurden die gemeldeten 15 Spieler sogar in zwei Gruppen eingeteilt. Nachdem die Gruppensieger und die Gruppenzweiten im Halbfinale die Finalpaarung ausspielten, konnte Michael Peters das hart umkämpfte Finale im fünften Satz (23:21) gegen Jens Reinig für sich entscheiden und stand dann als strahelnder Sieger bei den Herren fest.

Die Tischtennis-Turniere der Nicht-Aktiven sollen auch in Zukunft in der alljährlichen Sportwoche des Vereins integriert werden.