Kaum waren die ersten Sonnenstrahlen draußen, ging es für die Kanuten vom Schönebecker SC, der TSG Calbe, des SSV Barby und der SG Lok Schönebeck an die frische Luft. Bisher war aufgrund der langen Kälteperiode nur Hallentraining möglich. Doch dies fruchtete, was die Ergebnisse des Athletik-Wettkampfes belegen. Morgen ab 10 Uhr steht nun der Saisonauftakt in Barby bevor. Es geht um die Landesmeisterschaft Lange Strecke.

Barby/Calbe/Schönebeck l Jan Sangen-Emden und Christian Würth mussten also sogleich erstmal Laufen gehen. Die beiden Kanuten des Schönebecker SC müssen sich nämlich speziell vorbereiten, starten sie doch in zwei Wochen bei der Deutschen Meisterschaft in Kassel im K II über die 10 000 Meter. "Sie haben eine Chance auf eine Medaille", blickt Trainer Ralf Arndt zuversichtlich nach vorn. Damit sie ihre Möglichkeiten auch komplett ausschöpfen können, gehört Ausdauertraining eben dazu. Und so sind sie vom Bootshaus die Straße entlang Richtung Baustelle für die Ortsumgehung unterwegs - bei jedem Wetter.

Doch auch auf dem Wasser geht das Team nun in die Vollen. "Die Einheiten werden intensiver, man paddelt 45 Minuten am Stück. In der Halle ist so ein Training nicht möglich", erklärt Arndt, wenngleich unter dem Dach die Grundlagen für die allgemeine Athletik gelegt werden. Und die ist nicht so schlecht, schließlich landeten beispielsweise Linda Rosteck und Amy Paßlack beim Athletik-Wettkampf auf ersten Plätzen. Die beiden trugen maßgeblich zum guten Abschneiden des Teams bei, am Ende sicherte sich der SSC unter 22 Vereinen den vierten Rang in der Mannschaftswertung.

Am 12. April ging es für die Schönebecker erstmals aufs kühle Nass. "Die ersten Eindrücke sind positiv. Keiner hat etwas verlernt", scherzt der Coach. Morgen wollen sie nun beweisen, dass sie nicht nur in der Halle, sondern auch an der frischen Luft vordere Plätze erreichen können.

Auch die TSG Calbe hat sich im Winter nicht ausgeruht. Nachdem im Oktober der letzte Paddelschlag ins Wasser ging, gab es neben dem Athletik- auch Schwimmtraining. Höhepunkt war der vereins- interne Athletik-Pass Anfang des Jahres. Dabei sind alle Sportler von den Vierjährigen bis zu den Großen vertreten, sie können das Abzeichen in Bronze, Silber oder Gold ablegen. Dabei ragten 2013 Tim Gehrmann, Marius Mohn, Justin Heinze, Josephin Bergmann, Lena Wiescholek und Marie Strötker heraus, alle haben die Goldmedaille erreicht.

Zudem delegierte Calbe zwei Sportler zum Leistungsstützpunkt in Magdeburg, sie starten nun für den Sportclub. Nach Julius Schütt sind mit Josephin Bergmann und Bianca Ebert nun die nächsten Talente von der Saale an die Elbe gepaddelt.

Dem ersten Wettkampf am Wochenende sieht die TSG mit gemischten Gefühlen entgegen, da bisher kaum die Möglichkeit zum Training bestand, was insbesondere für die Kleinen gilt. "Aber es sind alle voller Erwartung", betonte Trainerin Christel Löbert vom Verein.

Die SG Lok Schönebeck geht mit zwölf bis 14 Sportlern in Barby an den Start. Die größten Erfolgsaussichten haben dabei Lucas Mendel in der Altersklasse Schüler B und Leon Torka bei den Schülern C. "Interessant werden die Rennen auch bei der männlichen Jugend im Vergleich mit den Sportlern des SC Magdeburg", schaut Trainer Volker Bauer voraus.

Bei den Gastgebern vom SSV Blau-Weiß Barby gibt es Zuwachs bei den Schülern C. Zwar sind diese noch nicht auf dem Wasser unterwegs, doch beim Athletikwettkampf in Sandersdorf haben sie mit guten Ergebnissen aufhorchen lassen, darunter zwei erste Plätze durch Cellig Ebeling und Emma Hühne. Über Pfingsten geht es für die Jüngsten ins Trainingslager nach Wolfsburg, "dort werden sie das erste Mal im Boot sitzen und Paddeln", erklärt Peter Netzeband vom SSV.

Die Großen, von denen in dieser Saison viele für das Kanuteam Sachsen-Anhalt starten, messen sich morgen bei der Landesmeisterschaft. Gute Aussichten hat Lisa Horenburg, die sich wahrscheinlich wieder ein enges Rennen mit Calbes Josephine Bergmann liefern wird. "Wir konnten aufgrund des Wetters wenig trainieren", relativierte Netzeband. Doch so erging es wohl allen 270 Startern, die morgen dabei sind.

   

Bilder