Fußball l Biere (tsb) Große Moral bewiesen die Fußballer des FSV Blau-Weiß Biere in der Landesklasse, Staffel II. Die von Spielertrainer Christian Brehmer betreuten Blau-Weißen waren Gastgeber für den SV Arminia Magdeburg. Die im Abstiegskampf involvierten Landeshauptstädter verloren bereits ihr Hinspiel gegen Biere mit 1:2 und sinnten daher auf Revanche. Bei bloßer Betrachtung des Endergebnisses ist ihnen diese auch gelungen, doch am Ende wird man auf Gästeseite mit dem 2:2 (1:2)-Unentschieden und dem damit erzielten Punkt im Kampf gegen um den Klassenerhalt nur schwerlich leben wollen.

Der SV Arminia startete wie die Feuerwehr in die Partie und ging früh durch einen Treffer von Marcel Renning mit 1:0 in Führung (6.). Wer nun dachte, die Gäste würden sich auf die Verteidigung des Resultates konzentrieren, der täuschte sich. Die Magdeburger bestimmten weiter das Geschehen und gingen durch Max-Lennart Groenhagen sogar mit 2:0 in Führung. Sebastian Hoffmann erzielte das 1:2-Anschlusstor (31.).

Im zweiten Durchgang mühten sich die Bierer wieder mehr und drängten vehement auf den Ausgleich. Dieser war Spielertrainer Brehmer vorbehalten, der das Ergebnis in der 64. Minute egalisierte und seinem gewohnt dezimiertem Team einen im Endeffekt wichtigen Zähler im Kampf um einen vorderen Mittelfeldplatz sicherte.

Für den SV Arminia war der Punkt nach dem Spielverlauf sicherlich zu wenig, beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz weiterhin fünf Zähler. So verpassten die Landeshauptstädter einen wichtigen Erfolg und Befreiungsschlag gegenüber der Konkurrenz im Tabellenkeller.

Biere: Schulze - Jakobs, Brehmer, Hoffmann, Mengel, Mücke, Skrypczak, Kudwin, Rönz, Stickrodt, Jopp (51. Kemmerzell)