Handball l Calbe/Langenweddingen (nwu/sbr) Spiele zwischen der TSG Calbe und dem SV Langenweddingen sind schon unter normalen Umständen etwas Besonderes. Wenn aber wie heute beim Aufeinandertreffen in der Börde, Beginn ist um 19 Uhr, die mögliche Meisterschaft in der Sachsen-Anhalt-Liga für die Saalestädter winkt, werden sogar angestammte und prominente Termine verschoben.

So wurde in Langenweddingen das traditionelle Aufstellen des Maibaums vorverlegt, damit später alle Fans zum Spiel können. Nicht nur vom SVL, auch aus Calbe darf mit einem großen Zuspruch gerechnet werden.

Die Vorbereitung der TSG verlief dagegen nach Aussage von Coach René Linkohr "ganz normal". Mit seinem Team hat er noch einmal über die Stärken des SVL gesprochen. "Wir werden kämpfen bis zum Umfallen", so Linkohr. So wird nach seiner Einschätzung ausschlaggebend sein, wer den größeren Willen aufbringt.