Fußball l Kleinmühlingen/Tucheim (fna) Nun ist also eine Reaktion gefragt. Nach der ärgerlichen 2:3-Niederlage gegen Germania Olvenstedt, als der TSV Kleinmühlingen/Zens "nichts entgegen gesetzt hat", wie Trainer Mario Katte einschätzt, sollen seine Schützlinge am Sonntag beim SV Traktor Tucheim, dem Aufsteiger in die Fußball-Landesklasse, Staffel II, ab 14 Uhr mit einer guten Einstellung und guter Zweikampfführung auftrumpfen. "Es ist ein vollkommen unbekannter Gegner. Wir wissen nicht so recht, was auf uns zu kommt. Deshalb müssen wir auf uns schauen. Wir müssen zeigen, wo für uns die weitere Reise hingehen soll."

Im Training haben die TSV-Kicker zumindest schon einmal gezeigt, dass sie gewillt sind, die verlorenen drei Punkte wettzumachen. "Das Training war vorbildlich", lobt der Coach. "Wir wollen die drei Punkte unbedingt. Doch die Aufgabe in Tucheim wird ganz schwer für uns."

Es fehlen: keiner - Chris Katte, Johannes Schliemann (beide langzeitverletzt), Mathias Karg, Holger Götsche, Jens Ulrich (alle verletzt), Guido Möbius (Beruf), Shimon Wolff (privat); SR: Christian Schütze, Marcel Hosenthien, Hendrik Strackeljan