Die Abteilung Tennis des Schönebecker SC hat das sechste Doppelturnier am Gradierwerk veranstaltet.

Schönebeck (dme/fna) l Bei durchaus schwierigen Wetterbedingungen konnte der SSC ein ausgeglichenes Feld sowohl bei der Herren, mit zwölf gemeldeten Doppeln, als auch bei den Damen, bei denen nur vier Duos meldeten, begrüßen. Wegen des starken Windes den gesamten Tag über war es für alle Teilnehmer schwierig, ihr bestes Tennis zu zeigen. Trotzdem wurden spannende und teilweise hochklassige Spiele geboten.

Bei den Damen setzten sich erwartungsgemäß Arlett Bittrich und Claudia Rautmann vom Biederitzer TC durch. Sie gewannen im Modus Jeder-gegen-Jeden alle drei Spiele. Den zweiten Platz belegten mit Christiane Hannemann und Ines Sulimma zwei Spielerinnen des MTC Germania aus Magdeburg. Der dritte Platz blieb durch Simona Horrmann und Jacqueline Lassahn beim Gastgeber.

Auch bei den Herren konnten die Gastgeber den dritten Platz erreichen. Nachdem Andreas Krause und Horst Wesemann das Halbfinale gegen Jens Krömer und Jörg Bühnemann vom MTV Einheit Magdeburg glatt verloren, setzten sie sich im Spiel um Platz drei gegen das Möseraner Doppel Tom Maertens und Heiko Rautmann durch. Die Möseraner hatten im Halbfinale gegen Maik Rienau und Christian Erxleben (beide TC Blau-Weiß Schönebeck) verloren.

Somit standen sich im Finale das Magdeburger Doppel Krömer/Bühnemann und die Schönebecker Rienau/Erxleben gegenüber. Im Endspiel zeigten die beiden Blau-Weiß-Akteure ihr bestes Tennis. Sie ließen ihren Kontrahenten keine Chance. Am Ende gewannen sie deutlich mit 6:3 und 6:2. "Damit bleibt der Wanderpokal in diesem Jahr zwar nicht bei den Gastgebern, aber wenigstens in Schönebeck", fasste der Turnierleiter Andreas Krause bei der Siegerehrung schmunzelnd zusammen.

Bilder