Halle (pjä) l Kürzlich gingen acht Turner und Turnerinnen des Schönebecker SC beim Bummi-Turnen in Haldensleben an den Start. In der weihnachtlich ausgeschmückten Ohrelandhalle gaben alle Teilnehmer gegen die starke Konkurrenz ihr Bestes. Die Schönebecker spielten ihre Stärken besonders am Reck, am Boden, am Schwebebalken und auf der Hindernisbahn aus. Am Ende stand jeweils ein SSC-Athlet in den drei besetzten Altersklassen ganz oben auf dem Treppchen.

Ergebnisse: Jungen, 5 Jahre: 1. Claus Davils; Mädchen, 5 Jahre: 1. Jule Schröder, 2. Emelie Ebeling; Mädchen, 6 Jahre, 1. Charlotte Fricke, 2. Maja Körner, 4. Sophie Schröder, 5. Lara Schwan, 6. Alida Siebert

Anfang des Monats ging es für fünf Turnerinnen des Schönebecker SC auch nach Halle zum Landesmannschaftspokal. Die Schönebecker Mädchen hatten sich zuvor beim Regionalmannschaftspokal durchgesetzt. Sie traten unter anderem gegen Mannschaften aus Halle und Wittenberg an. Für die Mädchen zählte vorrangig das Motto: "Dabei sein ist alles".

Das erste Gerät war der Schwebebalken, der stets ein "beliebtes" Sturzgerät ist. Doch alle fünf Turnerinnen blieben oben. Am Boden wurden kleine Patzer hart bestraft. Einige Wertungen waren schwer nachzuvollziehen. Am Sprung lief auch alles bestens. Zwar hatten am Barren alle beim Einturnen Schwierigkeiten mit dem glatten Holm, jedoch fand jede die beste Möglichkeit für sich, um nicht abzurutschen. Auch hier gab es keine Stürze. Am Ende verpassten Melanie Sekrist, Viktoria Syrissov, Josephine Dorge, Laura Möske und Sophia Wegeleben mit Platz vier nur um ein paar Zehntel das Siegertreppchen.