Schach l Blankenburg/Calbe (aka) Am 4. Spieltag kehrten die Schönebecker Schachspieler mit maximaler Punktausbeute von ihren Auswärtsspielen zurück. Die erste Mannschaft fuhr in der Bezirksoberliga bei Stahl Blankenburg einen ungefährdeten 5,5:2,5-Sieg ein. Die Reserve gewann in der Bezirksliga Süd-Ost das Derby in Calbe gegen die heimische TSG II mit 4:2.

Die erste Mannschaft trat ohne ihr Spitzenbrett Michael Görgens an, so dass alle Spieler ein Brett höher spielen mussten als in der Stammaufstellung. Dennoch ließ der SSV keine Zweifel am Ausgang der Begegnung aufkommen. Ersatzmann Bernhard Lemme sorgte mit ein wenig Glück - der Gegner übersah eine durchschlagende Kombination, die ihm einen entscheidenden Materialvorteil gebracht hätte - nach nicht einmal zwei Stunden für den ersten vollen Zähler. Bald darauf taten es ihm Norbert Zagler und Hartmut Schuld gleich.

Detlev Germer lag ein Remisangebot von Blankenburger Seite vor. Dieses nahm er jedoch nicht sofort an, sondern begutachtete die Stellungen der noch spielenden Teamkollegen. So musste er mitansehen, dass Otfried Zerfass seine gewonnene Stellung ins Remis lenkte, da er ein gegnerisches Dauerschach zuließ. Postwendend nahm Germer das Angebot seines Gegners an und somit hatten die Schönebecker beim 4:1 zumindest einen Punkt sicher.

Joachim Brandt stand jedoch zu diesem Zeitpunkt klar besser und setzte sich in einem Figuren- endspiel durch. Damit stand der Mannschaftssieg fest. Die beiden noch laufenden Partien waren damit mehr oder weniger bedeutungslos. Dennoch wurde weiter gekämpft. Manuel Lorente rettete sich ins Remis, da sein Gegner einen Königsangriff nicht konsequent zu Ende spielte und ihm die Chance auf ein Dauerschach präsentierte. Dr. Andreas Kalusche hatte nicht so viel Glück. In einer lange ausgeglichenen Partie griff er im remisverdächtigen Figurenendspiel fehl und büßte einen Bauern ein, so dass er nach vier Stunden als einziger Schönebecker die Waffen strecken musste.Mit diesem Sieg verbesserte sich der SSV auf den fünften Platz der Bezirksoberliga (4:4-Punkte).

Die SSV-Reserve trat nur zu fünft beim verlustpunktfreien Tabellenführer in Calbe an. Dieser Nachteil kam jedoch nicht zum Tragen, da Walter Görgens, Klemens Breuer und Uwe Silic mit ihren Siegpartien sowie Werner Modes und Hans-Joachim Schilling mit ihren Remis für klare Verhältnisse sorgten. Mit 4:2 Punkten belegt die Mannschaft momentan Rang vier in der Tabelle der Bezirksliga Süd-Ost.

Schönebecker SV: Germer (0,5), Zerfass (0,5) Lorente (0,5), Dr. Kalusche, Zagler (1), Brandt (1), Schuld (1), Lemme (1)

Schönebecker SV II: W. Görgens (1), Modes (0,5), Breuer (1), Schilling (0,5), Silic (1)