Salzlandkreis l Bei den Vertretern des Salzlandkreises, mit dem SV 09 Staßfurt, Union Schönebeck und Liga-Neuling TSV Grün-Weiß Kleinmühlingen/Zens sind es nunmehr drei Teams, hat sich das Personalkarussel bislang unterschiedlich schnell gedreht.

Aufsteiger Kleinmühlingen/Zens plant auf dem Transfermarkt gar nicht erst die ganz großen Sprünge. Die Mannschaft soll zusammen bleiben. Das ist die oberste Priorität: „Wir wollen nach dieser tollen Saison alle belohnen und keinen bestrafen. Wir bleiben geschlossen zusammen, trotz vieler Anfragen. Wir wollen jeden auf unsere Reise mitnehmen. Alle haben es verdient“, hatte Trainer Mario Katte schon vor längerer Zeit betont.

Auf das bisherige Personal fokussiert man sich auch bei Union Schönebeck. Allerdings hat das Team im vorigen Sommer eine spürbare Kader-Frischzellenkur erhalten. Deshalb ist man bei den Grün-Roten wohl vor allem bestrebt, das Team zusammen zu halten und weiter zu entwickeln. Ein Großteil der Truppe hat dazu auch schon das Okay gegeben. Neue Spieler sollen dennoch kommen. „Wir befinden uns in der Kaderplanung und werden zu einem gegebenen Zeitpunkt die ersten neuen Spieler präsentieren“ kündigte Unions sportlicher Leiter Michael Steffen an. Dieser Zeitpunkt scheint gekommen. Maximilian Heinrich kehrt vom MSC Preussen zurück.

Beim SV 09 Staßfurt wurden indes schon Nägel mit Köpfen gemacht. Hendrik Kluge (FSV Rot-Weiß Alsleben), Eric Güttel (ZLG Atzendorf) und Nick Pumptow (TSG Unseburg/Tarthun) stehen als Neuzugänge fest. Sie unterstreichen auch den Weg des SV 09, bei Neuzugängen vor allem in der Region nach jungen, noch entwicklungsfähigen Spielern Ausschau zu halten und diese in die Landesliga zu holen. Trotzdem soll auf routiniertes Personal nicht verzichtet werden. Deshalb sind die Abgänge von Torjäger Matthias Härtel und Urgestein Marcel Mähnert durchaus schmerzliche Verluste für die Bodestädter. Vor allem durch den überraschenden Wechsel von Härtl zu Verbandsligist TV Askania Bernburg könnten die Verantwortlichen bei den 09er durchaus noch einmal Transfer-Handlungsbedarf sehen.

Und der Rest der Liga? Hält sich bisher größtenteils mit Transfermeldungen noch relativ bedeckt. Beim MSV Börde, Union Heyrothsberge, Grün-Weiß Ilsenburg, dem Blankenburger FV, dem SV Irxleben, VfB Ottersleben sowie Aufsteiger Saxonia Tangermünde gab es bisher noch keine offiziellen Meldungen zu Spielerwechseln. Kräftige Personalrotationen gab es indes beim Ummedorfer SV und bei Havelwinkel Warnau. Beide Vereine haben bisher schon fünf neue Spieler an Land gezogen.

Bis zum spätesten Abmeldetag, dem 30. Juni, dürfte aber noch einiges passieren.