Calbe l Der vorletzte Spieltag der Saison brachte für den Calbenser Nachwuchshandball nur magere vier Punkte. Die männliche A-Jugend gewann 40:18 in Halberstadt, während die männliche D-Jugend vor heimischem Publikum 41:23 (22:12) gegen den HV Rot-Weiß Staßfurt siegte.

Weibliche C-Jugend

Bezirksliga, wJC, Barleber HC – TSG Calbe 32:11 (13:8)

BSV 93 Magdeburg – TSG Calbe 29:9 (13:5)

Zwei Spiele bestritt die weibliche C-Jugend in der Nord-West-Liga. Das Ergebnis täuscht über die grundsätzlich gute Angriffsleistung hinweg. Gegen den Barleber HC hielt die TSG bis zum 6:8 den Anschluss und war selbst zum Wechsel noch in Reichweite. Ohne Auswechselspieler reichten Kraft und Ausdauer jedoch nicht für die zweite Hälfte. Fehler schlichen sich in den Spielaufbau, der Gegner kam in Schwung. Ab dem 18:11 agierte nur noch der BHC. Dasselbe Bild, wenn auch mit einer schwächeren Spielleistung, zeigte sich beim BSV Magdeburg. Die TSG-Mädchen kämpften und stemmten sich mit viel Einsatz gegen die Niederlage, konnten sie jedoch nicht verhindern. Wiederum brach der Angriff Mitte der zweiten Hälfte zusammen und der BSV zog vom 17:9-Zwischenstand an allein seine Kreise.

TSG Calbe (zwei Spiele): Eve Mänz – Gina Adam (2), Lisa Amelang, Victoria Bischoff, Jasmin Breitkopf (2), Fritzi Herzig (2), Lea Kubitz (2), Marie Müller, Annika Thieme (2), Linda Wunderling (11)

Weibliche D-Jugend

Harz-Börde-Jugendpokal, wJD, HV Wernigerode – TSG Calbe 22:19 (11:12)

Mit leeren Händen kehrte die weibliche D-Jugend von ihrem letzten offiziellen Auftritt dieser Saison zurück und schließt die Runde auf Rang sechs ab. „Wir haben gut in der Manndeckung gestanden“, berichtete Trainerin Christel Richter. Nach dem Wechsel brach die Abwehr jedoch zusammen und Wernigerode enteilte vom 14:14 zum 20:14 (30.). Eine Auszeit brachte wieder Ordnung ins Team und den 19:21-Anschluss. Für einen Punktgewinn kam der Schlussspurt aber zu spät.

TSG Calbe: Sophie Wende – Sarah Dziallas, Lina Engelhardt (5), Lisa Höppner, Emma Hühne, Daria Krafczyk, Hanna Lenz, Tabea Linkohr (1), Anna Schiefer (1), Lisa Schmidt (6), Sophie Sens (2), Greta Sroka (4)