Salzlandkreis l Große Freude, tiefe Enttäuschung – strahlendes Lachen, bittere Tränen – glänzende Medaillen, undankbare Platzierungen. Das Sportjahr 2018 im Salzlandkreis hatte einiges zu bieten. Im Rückblick beleuchten wir Mannschaften und Einzelsportler, die in diesem Jahr Erfolge feierten, aber auch Niederlagen einstecken mussten. In der heutigen Ausgabe betrachten wir die Monate Oktober, November und Dezember.

Oktober

Nicht nur die Mannschaften freuten sich über Erfolge. Auch ein Einzelsportler. Felix Kralik von der TSG Calbe kehrte nach seinem Kreuzbandriss wieder auf die Handball-Platte zurück. Und der Einstand gelang. Die Sachsen-Anhalt-Liga-Partie gegen die HSG Osterburg wurde mit 37:23 gewonnen. Eine weitere Premiere feierte die 1. eSoccer Vereinsmeisterschaft von Union Schönebeck. Michael Fichte und Aaron Schäfer sicherten sich den Sieg. Das Highlight für die Abteilung Schwimmen stellte das 14. Sprintmeeting dar, das die Unioner auch gewannen. Einen gelungenen Auftakt absolvierten derweil die Turnerinnen aus Schönebeck und Calbe. Beim Pokalturnen in der Elbestadt nahmen 39 Sportlerinnen im Alter zwischen sechs und 18 Jahren teil. Der Oktober bedeutete aber auch Derbyzeit. Wacker Felgeleben trennte sich in der Landesklasse IV 2:2 vom TSV Grün-Weiß Kleinmühlingen/Zens. Im Handball-Sachsen-Anhalt-Liga-Derby schlug die TSG Calbe die SG Lok Schönebeck mit 28:24. Verbandsligist Glinder HV „Eintracht“ übernahm durch den sechsten Sieg in Serie die Tabellenführung.

November

Grund zur Freude hatten die Handballer der SG Lok Schönebeck dann einen Monat später. Gegen Spergau (30:30) holte das Team den ersten Punkt der Saison, mehr kamen nicht dazu. Den ersten Sieg feierten derweil auch die Tischtennisspieler von Union Schönebeck in der Verbandsliga gegen den TSV Tangermünde (10:5). Luisa Mergel, die jetzt für Berlin ihre Kämpfe absolviert, trat beim Nährstangenturnier in Tangermünde für die TSG Calbe an. Aber auch einen Trainerrücktritt gab es. Michael Böhm, Coach der A-Junioren von Union, ging zum Landesligisten MSC Preussen.

Bilder

Dezember

Die Schönebecker Classic-Kegler machten sich früh das beste Weihnachtsgeschenk selbst. In der 2. Bundesliga gelang der erste 8:0-Sieg gegen den SV Senftenberg. Beim 4. Nikolausturnier im Ju-Jutsu landeten die Hausherren von Bushido Schönebeck auf Rang zwei. Nach einer katastrophalen Hinserie musste Uwe Illig seinen Platz an der Seitenlinie der SG Lok Schönebeck wieder räumen. Erfreulicher hingegen sieht es bei den Handballern der TSG Calbe aus. Die Calbenser sicherten sich die Herbstmeisterschaft. Das schafften auch die Kreisliga-Kicker von Union Schönebeck II. Einen traurigen Entschluss fasste die Judoabteilung der TSG Calbe. Diese löst sich zum Jahresende auf.