Calbe l Die weibliche C-Jugend gewann ihr Auftaktspiel beim TSV Wefensleben mit 30:14 (14:5) und auch die weibliche D-Jugend war auswärts erfolgreich. Bei GWT HarzLuchse siegte das Team 17:3 (10:2). Die männliche E-Jugend setzte sich mit 19:11 (8:9) gegen den SV Germania Borne durch. Eine knappe 20:22 (9:13)-Niederlage erlitt die männliche A-Jugend bei der HG 85 Köthen, während sich die männliche B-Jugend mit 17:33 (6:14) beim HSV 2000 Zerbst klar geschlagen geben musste. Keine Punkte gab es auch für die männliche C-Jugend nach der 18:33 (10:18)-Klatsche gegen den SV Wacker 09 Westeregeln und die weibliche E-Jugend, die 1:11 (1:7) gegen den HC Salzland verlor.

Kooperation mit dem HCS

Bezirksliga, wJA

TSG Calbe–

SV Oebisfelde 23:16 (11:9)

Ein ganz besonderes Punktspiel absolvierte die weibliche A-Jugend am vergangenen Sonnabend und freute sich über ihren ersten Punktspielsieg. Ein Blick zurück: „Leider hatten wir zu wenige Spielerinnen für die neue Saison“, erklärte Trainer Ulrich Wurbs. Doch statt die Mannschaft abzumelden, wandte sich die Abteilung an den benachbarten HC Salzland, der sehr unkompliziert und hilfsbereit der besonderen Kooperation zustimmte. Per Gastspielrecht unterstützt nun die gesamte B-Jugend des HCS die Calbenser A-Jugend bei ihren Punktspielen. Calbe führte zunächst mit 2:0, geriet dann in einen Rückstand (5:7), der jedoch bis zum Wechsel durch Treffer unter anderem von Michelle Dzicher und Angelina Fensterer wieder gedreht wurde. Als die TSG nach der Pause auf 15:9 enteilte, setzten die Gäste Lisa Heinrich unter Sonderbewachung. Wurbs reagierte, stellte die Mannschaft um und forderte vor allem in der Deckung nach dem zwischenzeitlichen 17:15 volle Konzentration, die schließlich den verdienten 23:16-Sieg einbrachte. „Das war eine geschlossene Arbeit der Mannschaft über das gesamte Spiel“, lobte er abschließend, was nach nur zwei gemeinsamen Trainingseinheiten nicht selbstverständlich war. Gute Aussichten also für die kommenden Aufgaben.

TSG Calbe: Ulrike Neumann, Anna-Maria Schütze – Gina Behlau (1), Sarah Blankenfeld, Michelle Dzicher (2), Angelina Fensterer (3), Térèse Harant (3), Lisa Heinrich (4), Lea Kubitz (1), Annika Thieme (2), Linda Wunderling (2), Lena Wurbs (5)

Überragende Deckung

Sachsen-Anhalt-Liga, mJD

SG Kühnau–

TSG Calbe18:26 (10:16)

Mit einer Schrecksekunde begann das Spiel der männlichen D-Jugend beim Vorjahresdritten Kühnau. „Jannik Lück verletzte sich am Knie und konnte nur noch sporadisch eingesetzt werden“, berichtete Trainer Stephan Herzig, der auf einmal ohne Auswechselspieler dastand. „Die Jungs lösten dieses Manko jedoch mit Bravour.“ Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (7:7, 8.) übernahm Calbe die Initiative und setzte sich durch sein flüssiges Spiel Stück für Stück bis zum Spielende ab. „Ausschlaggebend war wieder einmal die geschlossene Mannschaftsleistung mit einer überragenden Deckungsarbeit“, lobte Herzig nach dem schließlich ungefährdeten Erfolg.

TSG Calbe: Adrian Mathees, John Müller – Felix Held (3), Gene Heinrichs, Emiel Herzig (8/1), Philip-Paul Hindenburg (5), Jannik Lück, Leander Schöbe (9/2), Jakob Völksch (1)

Bezirksliga, mJD

TSG Calbe II–

HT Halberstadt18:10 (7:4)

Ziemlich nervös startete die zweite männliche D-Jugend gegen ihren bis dato unbekannten Gegner aus Halberstadt. Zwar stand die Abwehr halbwegs, doch im Angriff ließ das Team von Michael Gottschalk und Marlen Hollemann zu viel liegen, so dass es bis zum 4:3 (13.) recht ausgeglichen blieb. „Die zweite Halbzeit lief dann besser für uns“, berichtete Hollemann und lobte die Abwehr, die das für sie neue Raumdeckungsspiel bereits gut umsetzte. „Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung unserer Mannschaft“, resümierte sie nach dem Spiel.

TSG Calbe: Eric Köhler – Pepe Conrad, Jean-Luc Engelhardt, Linus Gottschalk (6), Luis Heyn, Simon Hollemann (5), Hannes Laube (1), Bennet Riemer, Nils Ritscher (5), Moritz Wagner (1), Henrik Wolter