Blankenburg/Schönebeck l Die Tennis-Spieler von Union 1861 Schönebeck hatten am Wochenende drei Spiele im Erwachsenen-Bereich. Während die Herren in der Landesliga eine klare Niederlage kassierten und die Herren 30 knapp unterlagen in der Landesliga, holten die Damen 30 in der Landesliga ein Remis.

 

Landesliga Herren

Union Schönebeck -

TSV Leuna 0:6

Die klare Pleite kam nicht überraschend. „Das war zu erwarten“, sagte Spieler Steffen Behm. „Leuna ist gut besetzt.“ Nur einen Satzgewinn gab es für Union gegen den Favoriten. Wieder mal war es aber ein sehr junges Team, das auch noch Erfahrung sammeln muss. Vincent Thormann zum Beispiel ist erst 15 Jahre alt. Trotzdem ist sich Behm sicher, dass die Punkte für den Klassenerhalt noch folgen.

Landesliga Herren 30

Blankenburger TC -

Union Schönebeck II 4:2

Bilder

Bei den starken Blankenburgern schnupperte Union am Remis. In vielen hart umkämpften Spielen ging auch das entscheidende zweite Doppel über drei Sätze. Es waren Nuancen, die fehlten. „Die Spieler waren sehr unglücklich. Es war mehr drin. Am Ende hat auch die Kraft gefehlt“, schätzte Julia Reichenbach von Union ein, die auf den Nachbarplätzen mit der Damenmannschaft spielte.

Landesliga Damen 30

Blankenburger TC -

Union Schönebeck 3:3

Besser machten es die Damen bei schwierigen Bedingungen. Böen und die Sonne erschwerten die Aufschläge. „Wir hatten uns nicht viel ausgerechnet“, so Reichenbach. „Es waren umkämpfte Spiele.“ Bemerkenswert: Sowohl in den Einzeln (33:33) als auch den Doppeln (27:27) gab es ausgeglichene Spielbilanzen beim Favoriten. „Das Remis war absolut gerecht.“