Salzlandkreis l Pünktlich um 20:45 Uhr wurde bei Stefan König in den vergangenen Tagen der Fernseher eingeschaltet. Das Achtelfinale des DFB-Pokals wurde ausgespielt. Ein guter Anreiz, sich selbst zu betätigen. Das Wetter spielte in den vergangenen Tagen eh nicht mit. Also schaltete der Schönebecker, der für die SG Salzlandsparkasse seine Meter absolviert, seinen Heimtrainer an und schwitzte zusammen mit den großen Stars in der Flimmerkiste. „Ich bin genau so weit gelaufen wie der BVB-Profi Jadon Sancho. Er auf dem Rasen, ich auf dem Laufband“, kommentiert König sein Beweisbild. Fast täglich begibt sich der Schönebecker auf das Fitnessgerät. Im Schnitt neun Kilometer ist König unterwegs, mal mehr, mal weniger. Das Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem SC Paderborn gewannen die Schwarz-Gelben übrigens mit 3:2 nach Verlängerung.

Star von morgen?

Einer, der selbst mal ein großer Star werden möchte, ist Toni Thiele. Seine Leidenschaft ist allerdings der Tennissport. Nach der Motivation vom Nachwuchskoordinator des TC Blau-Weiß Schönebeck, Marko Bittersmann, „der ein ganz toller Mensch ist“, wie Toni schreibt, schwingt sich der Nachwuchsmann zwei Mal die Woche auf den Hometrainer und absolviert zudem noch Krafteinheiten, um fit zu bleiben. Nebenbei hört Toni „tolle Musik“ und konzentriert sich voll und ganz auf die sportlichen Aktivitäten. In 25 Minuten absolvierte der TC-Blau-Weiß-Spieler 5,8 Kilometer und trägt somit einen gewissen Anteil an den 725 Kilometern bei, die abermals die Volksstimme-Redaktion erreicht haben. Eines Tages wird es dann auch vielleicht soweit sein, dass sich Menschen sportlich bewegen, wenn Toni Thiel als großes Tennis-Ass im Fernsehen zu sehen ist.