Schönebeck l Es war Großkampftag für die Volleyballerinnen des SV Pädagogik Schönebeck. Sowohl die U 16 mit zwei Teams als auch die U 12 hatten Spiele zu absolvieren, die recht erfolgreich gestaltet wurden.

Zum ersten Mal überhaupt mussten die Jüngsten des SVP ans Netz. Mit Unterstützung vieler Muttis und Vatis gelangen zur Punktspielpremiere immerhin schon zwei Siege. Der USC Magdeburg konnte ebenso mit 2:0 bezwungen werden, wie Reform Magdeburg. Die mit deutlich mehr Spielerfahrung ausgestattete Gegnerschaft aus Burg und Blankenburg war dann allerdings noch eine Nummer zu groß. Trotz guter kämpferischer Leistung gab es für die Elbestädterinnen nichts zu gewinnen. Doch Platz drei im Fünferturnier kann sich als Anfangsergebnis durchaus sehen lassen.

U 16 noch erfolgreicher

Noch erfolgreicher gestalteten die beiden U 16-Teams den Spieltag. Während die Zweite in Leistungsklasse IV nach drei Siegen und einer denkbar knappen Niederlage Zweiter wurde, konnte Pädagogik I das Turnier in Leistungsklasse II ungeschlagen als Sieger beenden. Lohn für beide Mannschaften war damit der Aufstieg in die nächst höhere Leistungsklasse. Da diese Begegnungen schon den letzten regulären Spieltag bilden, werden bereits dort die Weichen für eine Finalteilnahme um die Landesmeisterschaften 2016 gestellt. „Hoffen wir, dass sich die Leistungen weiter stabilisieren“, so Coach Werner Malchau.

Im Vorfeld hatten alle drei Mannschaften mit personellen Engpässen zu kämpfen. Darauf hat der Verein bereits reagiert. Der SVP ist derzeit stark daran interessiert, weitere Mädchen zu finden, die dem Ball am hohen Netz nachjagen wollen. So ist der SVP dabei, eine neue Gruppe in Eggersdorf aufzubauen. Das Training findet jeweils mittwochs im dortigen Sport- und Freizeitzentrum von 15.30 bis 17 Uhr statt. Interessenten sind dort ebenso gern gesehen wie in der Schönebecker Gymnasiums-Turnhalle Berliner Straße (dienstags 17 bis 18.30 Uhr, donnerstags 16.30 bis 18 Uhr. Kontakt über Werner Malchau (01 78) 8 58 26 11 oder wernermalchau@aol.com).