Salzlandkreis l (hla/mkü). Ein Quartett mit weißer Weste führt die Salzlandliga an. Ungeschlagen ist auch noch Drohn-dorf/Mehringen, während Eickendorf, Rathmannsdorf und Unseburg/Tarthun sowie Aufsteiger Hakeborn zu ersten Punkten kamen. Für Aufsehen sorgt derzeit vor allem Aufsteiger Felgeleben mit dem zweiten Kantersieg in Folge.

Egelner SV Germania - 1.FSV Nienburg 4:2 (1:2). Eine löchrige und total verunsicherte ESV-Abwehr ermöglichte dem schnörkellos agierenden Gast die zweimalige Führung. Ansonsten spielte sich das Geschehen über eine Stunde meist zwischen den Strafräumen ab. Erst die Janott-Einwechselung brachte Leben in das ESV-Angriffsspiel und noch einen glücklichen Arbeitssieg.

Tore: 0:1 Jan Thiele (5.), 1:1 Sebastian Rohde (7.), 1:2 Jan Thiele (41.), 2:2 Jens Brauer (63.), §3:2, 4:2 Andreas Janott (78., 87.); SR: Feller (Unseburg), ZS: 62.

SV Rathmannsdorf - Grün/Weiß Giersleben 5:3 (1:3). Das schnelle Umkehrspiel des Aufsteigers war in der Startphase "Gift" für die pomadige und unorganisierte SV-Abwehr. Die Gäste hatten in dieser Phase noch zahlreiche Möglichkeiten. Doch über den Kampf kam der Gastgeber zum Anschlusstor, musste aber erneut einen Gegentreffer hinnehmen. So schien das Spiel beizeiten gelaufen. Doch nach der Pause eine "neue" SVR-Mannschaft, wobei die Gäste konditionell merklich abbauten. Dennoch spielte der Gastgeber nun kompakt und zielstrebig, mit Zweikampfstärke und hoher Laufbereitschaft. Giersleben geriet somit noch unter die Räder.

Tore: 0:1, 0:2 Martin Volkmar (14., 16.), 1:2 Mathias Görke (36.), 1:3 Marcel Hätsch (40.), 2:3 Thomas Keye (55.), 3:3 Marecl Poser (58.), 4:3 Thomas Keye (FE, 66.), 5:3 Marcel Poser (84.); SR: Engelhardt (Hakeborn), ZS: 145.

FSV Drohndorf/Mehringen - Warthe Hakeborn 3:3 (2:1).Der Gastgeber bestimmte über weite Strecken das Geschehen und hatte in Torschützen Kilian auch einen starken Vollstrecker. Die Gäste boten kämpferisch eine starke Leistung und wurden am Ende dafür, wenn auch glücklich, mit einem Punkt belohnt. "Wir waren bei der Chancenverwertung einfach zu leichtfertig", ärgerte sich FSV-Trainer Otte.

Tore: 1:0 Tim Kilian (5.), 1:1 Roger Bedercke (25.), 2:1, 3:1 Tim Kilian (38., 66.), 3:2 Christian Kaufmann (83.), 3:3 Nick Allert (86.); SR: Rommel (Bernburg), ZS: 66.

Eintracht Winningen - VfB Neugattersleben 4:1 (3:1). Der Gastgeber begann mit Tempofußball, dagegen fand die löchrige VfB-Abwehr kaum ein Mittel und war mit den drei Gegentoren zur Pause noch gut bedient. Mit seinen wenigen Kontern setzte der VfB vereinzelt Nadelstiche. Auch nach der Pause blieb es bei diesem recht einseitigen Geschehen. Jedoch zeigte der Gast nun eine bessere Abwehrleistung, war aber nur noch auf Schadensbegrenzung aus.

Tore: 1:0 Kai Mühlbach (10.), 2:0 Weliko Paul (17.), 3:0 Maik Feldheim (37.), 3:1 Mauel Meiling (45.), 4:1 Norman Schmidt (67.); SR: Kautz (Calbe). ZS: 82, GRK: Stefan Rostalski (Neugattersleben, 87.).

Schönebecker SC II - Wacker Felgeleben 0:5 (0:3). Nur in der Startphase hielt Wacker dagegen, musste sich aber frühzeitig seinem Schicksal ergeben. Läuferisch und fußballerisch war der SSC seinem Gegner klar überlegen. Solange die Kraft reichte, wehrte sich der Gastgeber und hielt das Debakel noch in Grenzen.

Tore: 0:1 Christian Kubos (FE, 21.), 0:2, 0:3 Martin Glaser (36., 41.), 0:3 Sebastian Käsebier (63.), 0:5 Martin Glaser (84.); SR: Baldamus (Neundorf), ZS: 38.

Einheit Bernburg - TSG Calbe II 2:1 (1:1). In einem gutklassigen Spiel hatten die Platzherren ein Chancenplus. Aber Calbe hielt immer dagegen und blieb mit seinem Konterfußball stets gefährlich.

Tore: 1:0 Stefan Thol (13.), 1:1 Alexander Voigt (36.), 2:1 David Munck (85.); SR: Wondratschek (Westeregeln), ZS: 88.

BSV Eickendorf - SV 08 Baalberge 3:2 (1:0). Der Gastgeber meldete keine Info zum Spielgeschehen.

Tore: 1:0 Axel Rosemeier (4.), 2:0 Daniel Ebeling (64.), 3:0 Daniel Schedlo (72.), 3:1 Benjamin Pankrath (82.), 3:2 Marcus Deutschbein (85.); SR: Meiners (Groß Börnecke), ZS: 50.