Calbe l (ttr) "Weihnachtsmann", brüllten die rund 100 Handball-Knirpse am Ende des 15. Weihnachtsturniers der Minis in der Hegersporthalle. Und tatsächlich zeigte sich der bärtige Alte mit seinen Weihnachtswichteln aus der Calbenser Ballgruppe kurze Zeit später. Für jeden, der am Sonntag mitgespielt hatte, gab es eine Medaille und für die insgesamt 15 Mannschaften prall gefüllte Tüten mit Geschenken der verschiedenen Sponsoren.

Die Freude darüber war entsprechend groß und bildete doch nur den Abschluss eines gelungenen Vormittags. Dank der ausgezeichneten Organisation und den vielen helfenden Händen fand sich jeder der jungen Handballer, die nicht älter als acht Jahre alt sein durften, auf den verkleinerten Spielfeldern zurecht.

Verbissen kämpften vor allem die männlichen Teams um die Bälle und ließen in den teils spannenden Spielen deutlich erkennen, dass es um Handball ging und der Sprung in den Punktspielbetrieb nicht mehr lange auf sich warten lässt. Gerade bei den Jüngsten, die zum Teil erst seit September das Handballspielen erlernen, war es mit der Orientierung noch etwas weit her. Doch geduldige Schiedsrichter, pausenlos unterstützende Trainer und der frenetische Jubel der Eltern bei jedem gefallenen Tor, machten auch für sie den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Im Grunde ging es gut olympisch vor allem um das Dabeisein und weniger um Tore und Siege. Am Ende wurde dann allerdings doch ausgezählt, den Jungen der TSG Calbe I und den Mädchen des HC Salzland 06 zum verdienten ersten Platz gratuliert.

Platzierungen (männlich)

1. TSG Calbe I, 2. MTV Soltau I, 3. HV Rot-Weiß Staßfurt I, 4. SV Eintracht Gommern, 5. SG Lok Schönebeck I, 6. SV Anhalt Bernburg, 7. MTV Soltau II, 8. TSG Calbe II, 9. SG Eintracht Glinde

Platzierung (weiblich/gemischt)

1. HC Salzland 06, 2. SV Wacker 09 Wester-egeln, 3. SG Lok Schönebeck II, 4. TSG Calbe Mädchen, 5. HV Rot-Weiß Staßfurt II, 6. TSG Calbe III