Burg/Staßfurt l Fast 70 Minuten lang hielt der SV 09 Staßfurt am Sonnabend im Landesliga-Auswärtsspiel beim favorisierten Burger BC ein 0:0-Unentschieden. Doch der Traum von einem Erfolgserlebnis zerplatzte in der Schlussphase der Landesliga-Partie für die Bodestädter doch noch deutlich. Der SV 09 verlor mit 0:3 und hängt damit weiterhin tief im Tabellenkeller fest. Aufsteiger Burg kletterte indes an die Spitze des Klassements.

Nur wenige Unzulänglichkeiten

Trotz der klaren Niederlage konnte Staßfurts Trainer Patrick Stockmann seiner Mannschaft nur wenige Unzulänglichkeiten ankreiden: „Wir haben nicht nur defensiv vieles richtig gut gemacht. Wir konnten uns auch in der Offensive über die gesamte Spielzeit immer wieder Chancen herausspielen“, berichtete Stockmann nach der Partie. Die beste für die 09er in Halbzeit eins hatte Hendrik Kluge. Er war frei durch und zog aus spitzem Winkel auch entschlossen ab. Jedoch reagierte Sascha Krüger im Burger Tor glänzend und lenkte den Ball an den Außenpfosten. So blieb die erste Halbzeit torlos, weil auch die Gastgeber, welche vor allem bei Standardsituationen Gefahr ausstrahlten, kein adäquates Mittel gegen die gut sortierte Staßfurter Defensive fanden.

Nach dem Seitenwechsel verteidigten die Bodestädter weiter ordentlich und setzten zudem Nadelstiche. So lief Nick Pumptow gleich zweimal allein auf das BBC-Tor zu. „Leider hat er in beiden Fällen ein wenig das Tempo verloren“, haderte Übungsleiter Patrick Stockmann mit der fehlenden Abgezocktheit seiner Mannschaft in Tornähe.

Entscheidend dafür, dass die Gäste aus Staßfurt am Ende aber nicht wenigstens einen Punkt ergatterten, war dann die Standardstärke der Burger. So köpfte Marcus Schlüter nach einem Eckball zum 1:0 ein (67.), während Oliver Gase mit einem Schlenzer von der Strafraumkante sehenswert zum 2:0 abschloss (80.). Vorausgegangen war auch hier ein Eckstoß. „Den haben wir erst noch geklärt, dem Torschützen dann aber an der Strafraumkante zu viel Zeit gelassen. Er konnte sich den Ball dann noch zurechtlegen und hat ihn in die lange Ecke reingehauen“, monierte Staßfurts Trainer das halbherzige Stören seiner Elf.

Damit war die Partie entschieden, wenngleich die 09er sich bis zum Schluss nicht aufgaben. „Die Mannschaft war giftig, gallig und hatte im gesamten Spielverlauf immer wieder ihre Möglichkeiten“, lobte Stockmann. Für Punkte reichte es am Ende aber nicht, wobei den Gastgebern per Konter noch das 3:0 gelang (83.). Dritter BBC-Torschütze war Pascal Thiede.

Statistik

Tore: 1:0 Marcus Schlüter (67.), 2:0 Oliver Gase (80.), 3:0 Pascal Thiede (83.)

Schiedsrichter: Tobias Janke (Magdeburg)

Zuschauer: 101

SV 09 Staßfurt: Janich, Moye, Stachowski, Abresche, Limpächer, Burdack (60. van Linthout), Horstmann, Pumptow (67. Pusch), Lieder, Jesse (77. Jesse), Kluge