Atzendorf l Aufgeheizte Stimmung, Derbycharakter und nicht weniger als elf Tore. Das ist normalerweise in der heißen Phase einer Saison zu erwarten. Doch am Sonnabend bekamen genau das die Zuschauer bei einem Testspiel zu sehen. Das Duell der ZLG Atzendorf gegen den Salzlandliga-Vertreter TSG Unseburg/Tarthun ging 4:7 (2:3) aus.

Bei den Hausherren fehlten neben Coach Stefan Rock zwar auch einige Stammspieler, das sollte aber keine Ausrede dafür sein, dass es gegen ein unterklassiges Team über ein halbes Dutzend Gegentore setzte. Zumal mit Marcel Maier und Phillip Voigtländer auch das gestandene Duo in der Innenverteidgung spielte. Doch die Defensive wirkte alles andere als sattelfest, hatte mit dem jungen und etwas unsicheren Jakob Behrendt im Kasten aber auch nicht den gewohnt sicheren Rückhalt.

Nach einer Viertelstunde brachte Oliver Gehrke die ZLG noch in Führung. Doch durch einfache Fehler gaben die Gastgeber das Spiel aus der Hand und die Schwarz-Gelben schlugen per Doppelpack zu (18./19.). Die Atzendorfer reagierten später dann mit einem dreifachen Wechsel. Co-Trainer Marcus Brüggemann erhöhte den „Gehrke-Anteil“ im Team erheblich, brachte Maximilian, Julian und Michael. Letztgenannter sorgte dann mit zwei Toren zum 2:2 (39.) und 3:4 (66.) auch für positive Akzente beim Gastgeber.

Doch davon gab es wenige, weil die Unseburger deutlich abgezockter agierten. Die TSG schloss damit eine sehr erfolgreiche Vorbereitung mit drei überzeugenden Auftritten gegen Landesklasse-Teams ab und dürfte mit einer breiten Brust in die Salzlandliga-Spielzeit gehen, die für die Elf von Coach Tino Kirst am Sonntag um 14 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim VfB Neugattersleben startet.

Treffsicher

Dafür angeboten haben sich beim Test in Atzendorf gleich drei sehr treffsichere Spieler. Nick Pumptow und Gabriel Kleider gelang jeweils ein Doppelpack. Niklas Heimlich trug sich nach seiner Einwechslung sogar dreifach in die Torschützenliste ein.

Atzendorf: Behrendt - O. Gehrke, Maier, Voigtländer, Faatz, Abram (35. Mi. Gehrke), Hänsch, Wendenburg, Horn (35. J. Gehrke), Knoll (35. Ma. Gehrke), C. Güttel

Unseburg: Moritz - M. van der Velde, Lindemann, Pumptow (25. Heimlich), Kleider, Beyer, Hackel (55. Kirst), Gronau, Giesemann, Fräsdorf, Mollenhauer

Tore: 1:0 O. Gehrke (15.), 1:1 Kleider (18.), 1:2 Pumptow (19.), 2:2 Mi. Gehrke (39.), 2:3, 2:4 Heimlich (43., 48.), 3:4 Mi. Gehrke (66.), 3:5 Heimlich (81.), 3:6 Kleider (89.), Pumptow (89.), 4:7 Voigtländer (90.), SR: Stefffen Grafe (Barby), ZS: 20