Salzlandkreis l Bei den B-Junioren steht die Endrunde auch noch vor Weihnachten auf dem Programm. Sie wird am morgigen Freitag ausgetragen. Die anderen Altersklassen ermitteln ihren Kreismeister dann erst im neuen Jahr.

B-Jugend

Die ersten drei Mannschaften jeder Staffel erreichten das Endrundenturnier am Freitag (20.12.) in der Eichenwegsporthalle in Bernburg. Mit Könnern, Aschersleben und Baalberge zogen auch drei Mannschaften der Kreisklasse in die Endrunde ein. Dagegen blieben die Landesligisten TSG Calbe und SC Seeland überraschend schon vorzeitig auf der Strecke.

Die Staffel A stand von Beginn an im Zeichen des Kreisstadt-Teams aus Bernburg, welches verdient zum Staffelsieg kam. Positiv überraschte die Baalberger Mannschaft, denn die Auftaktniederlage wurde gut weggesteckt und in jedem Spiel gelang danach eine Leistungssteigerung. Durch Siege über die niveaugleichen Mannschaften Seeland und Peißen/Alsleben, gelang auch der Aschersleber Lok-Mannschaft als drittes Team der Einzug in die Endrunde. Um dort etwas zu reißen, ist aber eine erhebliche Leistungssteigerung notwendig.

Ein gehobenes Spielniveau gab es in der Staffel B zu sehen. In ihr baute Schönebeck nach gutem Start leistungsmäßig ab. Umgekehrt war die Entwicklung dagegen bei Könnern. Vor allem durch eine solide Abwehrleistung setzte sich das Team des SV 09 Staßfurt am Ende verdient durch. Unglücklich agierte die TSG Calbe, für die in manchem Spiel mehr möglich gewesen wäre.

C-Jugend

Die drei bestplatzierten Mannschaften jeder Staffel stehen im Endrundenturnier um die Kreismeisterschaft am 5. Januar 2020 in der BBS-Sporthalle in Schönebeck. Mit Lok Aschersleben und der SG Bodetal blieben aber gleich zwei Landesligisten schon in der Vorrunde auf der Strecke. Mit Calbe, Gatersleben/Seeland und der Schönebecker Union-Reserve stellt die Kreisklasse bei der Endrunde immerhin die Hälfte des Teilnehmerfeldes. Dabei ist Schönebeck II die große Überraschung, denn die Mannschaft kam als einziges Team mit weißer Weste durch, gab keinen einzigen Punkt ab. Ebenfalls ungeschlagen ging Gatersleben/Seeland durch das Turnier. Nur schwer in die Gänge kamen Staßfurt und Askania Bernburg, die beide ihre Auftaktspiele verloren. Aussagekräftig sind die Turniere für die Endrunde aber nicht, denn da werden wohl alle Teams mit mehr Energie in die Spiele gehen. Vor allem die drei höherklassigen Mannschaften sollten noch Steigerungspotenzial besitzen.

D-Jugend

Union Schönebeck und die SG Förderstedt/Biere vervollständigen das Teilnehmerfeld der D-Junioren-Endrunde am 5. Januar in Bernburg. Eine Woche zuvor gelang dies bereits Blau-Weiß Barby, der TSG Calbe, Union Schönebeck II und der SG Askania/Einheit Bernburg. Vor allem das Union-Team zeigte beim dritten Vorrundenturnier eine beeindruckende Vorstellung und kam als einzige Mannschaft ohne Punktverlust sowie ohne Gegentor durch die Vorrunde. Damit geht das Team wohl auch als Favorit in das Endrundenturnier. Trotzdem ist Vorsicht geboten, denn Turniere unter dem Hallendach haben eigene Gesetze und jede Mannschaft fängt wieder bei Null an.