Quedlinburg l Das Jubiläum zum 40. Quedlinburger Waldlauf durften sich die Bode-Runners der Gaensefurther Sportbewegung nicht entgehen lassen. Zudem galt es, beim siebten Wertungslauf im Novo Nordisk Läufercup wieder ein paar Punkte einzufahren.

Vor dem ersten Start scheuten die Organisatoren des TSG GutsMuths 1860 Quedlinburg keine Mühen, neben Äbtissin Mathilde und König Heinrich eigens zur Jubiläumsauflage auch einen Laiendarsteller als Kaiser Otto einzuladen. Bei dem Aufmarsch der Majestäten verfielen einige der Anwesenden schmunzelnd in den Knicks oder die Verbeugung. Viele Walker und Wanderer machten sich auf den Weg, bevor auch die Starter des neu angebotenen Kaiser Otto Laufes auf den Kurs über 21 bergige Kilometer gingen.

Bei den zwölf Kilometern des König-Heinrich- und den 5,6 Kilometern des Mathilden-Laufs fanden sich die Teilnehmer auf den bekannten Strecken wieder. Mit über 800 Aktiven verzeichnete der Jubiläumslauf einen neuen Teilnehmerrekord. Bei kaiserlichem Wetter berichteten nur wenige Finisher von der atemberaubenden Sicht in das Harzer Land, denn auf den Wertungsstrecken schenkten sich die Starter nichts. Kein geringerer als Marathonlegende Waldemar Cierpinski schüttelte dann bei der Siegerehrung ganz viele Hände und auch die eine oder andere Urkunde signierte er gerne.

Bilder

Nach sieben von 13 Laufveranstaltungen riskierten die Bode-Runners bereits einen ersten Blick auf den Zwischenstand im Cup. Mit dem BSV Eickendorf und dem HSV Medizin Magdeburg auf Augenhöhe führen die Gaensefurther derzeit in der Mannschaftswertung und auch bei den Einzelplatzierungen sollte es bis zum Ende des Landescups spannend bleiben. Dominieren Renate Liedtke (W 65) und Kirsten Geist (W 50) in ihren Altersklassen, hat auch Sandra Homann (W 40) den nötigen Speed, ganz oben mitzulaufen. Sonst eher bei schnellen Straßenläufen unterwegs, gestand sie nach den Quedlinburger Höhen, dass man durchaus Gefallen an den Cross-Strecken finden kann. In der Herrenwertung schrubbte Stefan Sindermann bisher am fleißigsten Kilometer. Mit allen sieben Teilnahmen verweilt er derzeit auf dem ersten Platz in der Altersklasse M 45. am Wochenende wird Sindermann wieder mit vielen Gaensefurther Läufern in Magdeburg angreifen und erneut wird es ein Jubiläum geben, den 40. Hopfengartenpokallauf.

Ergebnisse Mathildenlauf (5,6 Kilometer):

mJU18: 4. Marc Krüger 27:40

10. Tom Krüger 31:25

W 30: 6. Claudia Geist 33:47

W 40: 6. Kathleen Mahler 34:15

W 45: 8. Kathleen Auer 39:33

W 50: 1. Jana Berger 30:42

König-Heinrich-Lauf (12 Kilometer):

W 40: 2. Sandra Homann 59:30

W 50: 2. Kirsten Geist 59:14

M 40: 1. Maik Müller 50:55 8. Nico Mahler 01:19:03

M 45: 11. Stefan Sindermann 01:06:49 12. Jan Zaschke 01:07:15

M 55: 9. André Geist 01:12:28

W 60: 6. Christa Fümel 01:25:02

M 65: 5. Harald Fümel 01:08:43 5. Lutz Klauß 01:08:43

Kaiser-Otto-Lauf (21 Kilometer):

W 50: 1. Sabine Börner 02:12:50

M 55: 5. Jens-Uwe Börner 02:09:54