Salzlandkreis (red) l Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und somit auch die Hinrunde der Saison 2019/2020 im Fußball und Handball. Im Rückblick beleuchten wir die Mannschaften und Einzelsportler, die in diesem Jahr Erfolge feierten, aber auch Niederlagen einstecken mussten. In der heutigen Ausgabe stehen die Monate Oktober, November und Dezember im Mittelpunkt.

Oktober

Im Derby purzeln die Rekorde. Das scheint sich langsam zum Gesetz zu entwickeln. Zumindest was das Lokalduell in der Landesliga zwischen den Classic-Keglern des KSV Germania Borne und dem SV Salzland Staßfurt angeht. Denn mit dem 6:2-Sieg und einem Gesamtergebnis von 3415:3221 Holz stellten die Borner einen neuen Mannschaftsbahnrekord auf. Wie schon im Vorjahr gegen Salzland, als jedoch noch insgesamt sieben Kegel weniger fielen.„Der Gegner scheint gegen uns immer besonders motiviert zu sein“, gab der Staßfurter Teamleiter Frank Beucke an. Sein Pendant aus Borne, Sascha Herbst, ergänzte: „Gegen die Staßfurter macht es immer großen Spaß. Wir kennen uns alle gut und trainieren sogar ab und zu gemeinsam.“

Rekorde gab es für die Schach-Zwillinge Sebastian und Christian Haubold aus Hecklingen zwar nicht, doch beide sorgten mit guten Platzierungen bei nationalen sowie internationalen Turnieren für Furore. Den bisherigen Höhepunkt ihrer sportlichen Laufbahn erlebten beide jedoch mit der Teilnahme an der Europameisterschaft im slowakischen Bratislava.

November

Turbulent verlief der November beim SV 09 Staßfurt. Nachdem es sportlich über mehrere Wochen nicht lief, die Mannschaft fußballerisch in der Landesliga kaum überzeugen konnte, zog die Vereinsführung daraus die Konsequenzen. Nach Beratungen des Vorstandes wurden auch die Spieler befragt und danach die Entscheidung getroffen, dass Trainer Jens Liensdorf seinen Hut nehmen muss. Die Nachfolge übernahm interimsmäßig Axel Quednow. Der 47-Jährige ist ein Staßfurter Urgestein. Er war bereits mehrfach als Trainer und Co-Trainer für die Mannschaft verantwortlich und saß beim Auswärtsspiel in Bismark (1:2) erstmals auf der Bank. Im ersten Heimspiel gegen Union 1861 Schönebeck gab es zwei Wochen später beim 2:2-Remis den ersten Punktgewinn. Anschließend wurde Spitzenreiter MSC Preussen auswärts mit 1:0 niedergerungen.

Dezember

Erfolgreich endete die Hinrunde für den Handball-Bezirksligist HC Salzland. Dem im Sommer neu gegründeten Männerteam gelangen zum Jahresausklang zwei Siege in Serie.

Für die Nachwuchs-Fußballer des Salzandkreises standen indes die ersten Hallenturniere auf dem Programm. Bei den E-Junioren sicherte sich die SG Börde-Hakel den Kreismeistertitel.