Stendal l Die ersten Standortbestimmungen hat es in den beiden Staffeln der 1. Fußball-Kreisklasse gegeben. In der Staffel Nord musste Rochau eine etwas überraschende Heimpleite gegen Rossau II einstecken.

Der SVR hat am 2. Spieltag erneut Heimrecht. Der Gegner wird diesmal sicher nicht leichter werden. Es reist Kreisliga-Absteiger Heide Klein Schwechten an. Die Partie kann durchaus als Derby bezeichnet werden, denn die Orte trennen nur wenige Kilometer. Heide hat zum Auftakt mit einem Last-Minute-Tor einen Zähler gerettet. Das Match findet erst am Sonntag um 14 Uhr statt.

Zum gleichen Zeitpunkt wird die Partie Rot-Weiß Werben gegen den Schönberger SV angepfiffen. Für die Kicker aus der Kleinstadt im Norden unseres Kreises ist es das erste Saisonspiel, da die Partie gegen Klietz II verlegt wurde. Schönberg kommt gestärkt mit einem Derbysieg bei Seehausen II zu den Rot-Weißen. Torjäger Michael Priebe hat mit zwei Treffern seinen Instinkt schon wieder unter Beweis gestellt.

Die erste Begegnung dieses Spieltages tragen am Sonnabend um 13 Uhr der SV Krüden/Groß Garz III und Germania Klietz II aus. Beide Vertretungen haben noch kein Match absolviert. Die Spielvereinigung hatte frei und das dafür angesetzte Pokalspiel fiel ebenfalls aus, da Gegner Schernebeck II absagte. Die Partie von Klietz wurde verlegt. Ein Favorit ist nicht auszumachen.

Kickers Seehausen II und der SV Hohengöhren (Anstoß Sonnabend 14 Uhr) haben ihr erstes Match jeweils vor heimischer Kulisse verloren. Es steht also Wiedergutmachung auf dem Programm.

Im fünften Match stehen sich die ostelbischen Vertreter TuS Sandau und Preussen Schönhausen II gegenüber. Der TuS ist erster Spitzenreiter und möchte die Position sicher verteidigen.

In der Staffel Süd hat Eintracht Lüderitz II die Elf von Weiß-Blau Stendal II zu Gast. Beide Teams haben hohe Niederlagen kassiert. Die Favoritenrolle liegt in der Partie trotzdem beim Gastgeber.

Tabellenführer TuS Wahrburg II erwartet mit Grün-Weiß Staffelde II einen alten Bekannten aus der ehemaligen 2. Kreisklasse. Beide Mannschaften hatten ein positives Erlebnis zum Auftakt. Der Wahrburger Kader ist mit jungen und erfahrenen Spielern gut durchgemischt und dürfte eine gute Rolle in dies Spielklasse einnehmen. Staffelde II hatte trotz des Sieges zum Serienauftakt große personelle Probleme.

Der SV Grieben II erwartet den Klädener SV II. Bei Gastgeber muss Danny Hinze nach seiner roten Karte zuschauen. Beide kassierten zum Auftakt eine Pleite. Die Platzherren lieferten zwar keine schlechte Leistung ab, versäumten nur das Toreschießen.

Die restlichen Begegnungen des 2. Spieltages werden am Sonntag ausgetragen. Eintracht Wittenmorr ist Gastgeber für den Tabellenzweiten KSG Berkau II. Die andere Partie lautet Freundschaft Schernebeck II gegen den FC Insel. Für die Hausherren ist das erste Match.