Tangermünde/Möringen l Am Wochenende steht in der Fußball-Landesliga der 2. Spieltag an. Morgen reist der Möringer SV zum VfB Ottersleben. Saxonia Tangermünde bestreitet erneut am Sonntag ein weiteres Heimspiel. Gegner ist der SV Irxleben.

Der Möringer SV dürfte nach dem Auftaktsieg im Derby gegen Bismark gestärkt zum VfB Ottersleben reisen. Personell sieht es beim Matschkus-Team wie folgt aus: David Berr fehlt nach seiner gelb-roten Karte gegen Bismark. Marten Klewitz steht aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung. Dafür können die Möringer auf Jakob Fleischmann zurückgreifen, der am ersten Spieltag urlaubsbedingt fehlte. Stefan Bathke hat ebenfalls trainiert, hofft pünktlich von seinem Studium weg zu kommen.

Zu früh kommt die Partie noch für Axel Jäger nach einer Oberschenkelverletzung. Fragezeichen sind auch noch bei Maik Seguin, Sebastian Harfenmeister und Dirk Marscheider. "Da müssen wir das Training abwarten", meinte Rico Matschkus. Zum Match sagte der MSV-Coach: "Wenn wir die Geschlossenheit wie gegen Bismark zeigen, können wir aus Ottersleben was mitnehmen". Matschkus hat am Sonntag natürlich den Gegner beim Spiel in Tangermünde beobachtet und einige Erkenntnisse gewonnen. Apropos Gegner beoachten: Auch diese Woche können die Möringer ihren nächsten Gegner ansehen. Der MSV trifft anschließend zweimal in Folge auf Irxleben (Punkt- und Pokalspiel). SR: Tim Heyer.

Auf Grund des Stadionfestes spielt Saxonia Tangermünde wieder am Sonntag. Die Partie ist übrigens auf Bitten von Irxleben gedreht worden. Fehlen werden die verletzten Marcel Werner (Muskelbündelriss) und Alexander Sandomirski (Knieverletzung). Dafür ist Co-Trainer Steffen Lenz wieder an Bord. Bei Neuzugang Markus Kriebitzsch fehlt noch die Spielgenehmigung. "Ich gehe davon aus, dass er uns voraussichtlich im nächsten Spiel erst zur Verfügung steht", äußerte sich Trainer Heiko Gödecke. Der Saxonia Übungsleiter sagte weiter zur Partie gegen Irxleben: "Die sind der Titelfavorit und wir die kleine graue Maus. Da musst du deine Hausaufgaben erledigen, um zu bestehen". Die Gäste aus dem Bördekreis haben ihr erstes Match bei Börde Magdeburg durch ein spätes Tor gewonnen. Ein Punktgewinn wäre für Saxonia ein Erfolg. SR:Michael Damke.

Bilder