Stendal l Die Verbandsligakicker des 1. FC Lok Stendal haben die ersten Halbserie der Saison 2015/16 bis auf das noch ausstehende Nachholspiel bei Schlusslicht Schönebeck abgeschlossen. In der letzten Begegnung gab es ein 2:2-Unentschieden bei Dessau 05.

Das Resultat ist nicht das schlechteste, wenn man bedenkt, dass die Dessauer in einer sehr positiven Entwicklung stehen und die Altmärker im Duell zunächst völlig beherrschten.

Youngster Berlin bald Stammkraft?

Dass das nicht so blieb, lag auch am jungen Stendaler Mittelfeldspieler Clemens-Paul Berlin, der in Dessau erstmals in seiner ersten Männer-Saison von der ersten bis zur letzten Minute durchspielen durfte. Er hinterließ einen sehr guten Eindruck und empfahl sich für weitere Einsätze. Berlin und Artem Sikulskyi markierten in Dessau ihre ersten Saisontreffer.

Aktuell sieht die Lok-Torschützenliste wie folgt aus:

 

Vincent Kühn5

Moritz Instenberg4

Lukas Breda 4

Philipp Groß 3

Benedikt Nellessen 3

Steven Schubert 1

Johannes Marhold 1

Martin Gebauer 1

Max Salge 1

Philipp Grempler1

Franz Erdmann1

Clemens Paul Berlin1

Artem Sikulskyi1

Eigentor Piesteritz 1