Am Wochenende haben in Sandau, Bismark und Stendal Kreismeisterschafts-Vorrunden im Hallenfußball bei den B-, C- und D-Junioren stattgefunden.

Stendal l Die großen Überraschungen blieben weitestgehend aus. Die Favoriten setzten sich durch.

Die B-Junioren suchten in Sandau ihre Finalisten. In der Gruppe A kam der 1. FC Lok Stendal ungeschlagen in die Endrunde. Dahinter wurde es spannend. Am Ende schafften es der Osterburger FC und TuS Wahrburg. Beim FSV Havelberg haperte es an einem Punkt. Da war die Partie gegen die TuS-Kicker, die 3:3 endete, das Zünglein an der Waage.

In der Gruppe B spazierten die SpG Bismark/Wittenmoor und Eintracht Lüderitz sicher in die Endrunde. Nur um den dritten Platz wurde kräftig gerungen. Drei Teams bewarben sich darum. Blau-Gelb Goldbeck hatte schließlich das bessere Ende für sich und verwies Tangerhütte und Weiß-Blau Stendal auf die Plätze.

Bei den C-Junioren ging es in der Gruppe B am spannensten zu. Tangermünde und Havelberg kämpften beide um den dritten Platz, der zur Endrunde berechtigt. Am Ende hatten die Saxonen das bessere Torverhältnis gegenüber den FSV-Kickern. In der Gruppe A war an den favorisierten Teams von Lok Stendal I, Osterburg und Bismark kein vorbei kommen.

In den Gruppen der D-Junioren waren ebenfalls Favoritensiege vorprogrammiert. Dennoch gab es zwei kleinere Überraschungen. Zum einen das sich der Möringer SV in der Gruppe B stark präsentierte und knapp die Endrunde verpasste und zum anderen das die Seehäuser Kickers in der Gruppe D keinen Punkt holten.

Die Endrunden finden wie folgt statt: A- und B-Junioren am 7. Januar in Sandau, C- und D-Junioren am 8. Januar in Bismark, E- und F-Junioren am 21. Januar in Bismark.

 

Bilder