Eine Übungseinheit der nicht gerade alltäglichen Art hat ein dutzend junger Fußballspieler des 1. FC Lok Stendal am vergangenen Freitagnachmittag in der Sporthalle der Stendaler Gagarinschule erlebt. Ihr Gasttrainer an diesem Tag ist bei Bayern München angestellt.

Stendal l Die Rede ist von Sören Osterland. Der 27 Jahre junge Stendaler ist seit dem Frühjahr dieses Jahres der jüngste Fußballlehrer Deutschlands. Seine fast einjährige Ausbildung dazu hat er in einem hochkarätig besetzten Lehrgang erfahren, zusammen mit ehemaligen Stars wie zum Beispiel Mehmet Scholl, Stefan Effenberg und Jörg Heinrich.

Sören Osterland war als Kicker beim 1. FC Lok Stendal und dem 1. FC Magdeburg aktiv und fungierte bereits vor dem Lehrgang zum Fußballlehrer als Trainer in Magdeburg und bei RB Leipzig.

Besagter Lehrgang bescherte dem Altmärker die nähere Bekanntschaft mit Mehmet Scholl, der die Mannschaft des FC Bayern München II trainiert. Und genau zu eben diesem Team hat es Sören Osterland seit einigen Monaten verschlagen. Er ist jetzt einer von zwei Co-Trainern unter Schollscher Leitung.

Derzeit belegt die FCB-Zweite in der Regionalliga Bayern (oder auch Bayernliga) den vierten Platz.

Nun aber sind Ferien bei den Bayern-Kickern angesagt. Osterland zog es in die Heimat. Und weil die Kontakte zu ehemaligen Lok-Teamgefährten nie abgerissen sind, kam die Anfrage von Verbandsligaspieler Sven Körner, der zusammen mit Klaus Müller die 2. E-Junioren des Vereins trainiert, ob Sören Osterland denn nicht eine Übungseinheit mit den E-Junioren übernehmen wolle.

Der wollte und begeisterte die Jungen am Freitag geradezu mit einem "Feuerwerk" an Übungen in großer Vielfalt und mit hoher Intensität. "Es sind einige Spieler dabei, die schon eine sehr gute Entwicklung aufweisen", sagt der junge Fußballlehrer.

Nach einem einwöchigen Skiurlaub im österreichischem Zillertal, wo er in dieser Woche weilt, zieht es ihn danach zurück in die Heimat. Und er tritt sogar noch einmal als Aktiver für den 1. FC Lok Stendal an. Das geschieht per Gastspielgenehmigung beim Hallenturnier von Post SV Stendal am 27. Dezember.

Zurück zu Osterlands Trainerstation Bayern München. Wie ist denn Mehmet Scholl so als Chef? "Die Arbeit mit ihm macht richtig Spaß", sagt der Altmärker schmunzelnd. Offenbar kommt Scholl bei der täglichen Arbeit sehr gut an.