Tangermünde (fko) l Die Flyer sind fertig. Die Partie kann steigen. Am 5. September (Anstoß ist um 15 Uhr) bestreiten die erste Mannschaft des FSV Saxonia Tangermünde, die an diesem Wochenende punktspielfrei ist, und das Ü 32-Team des Vereins ein Fußball-Benefizspiel.

Alle Einnahmen des Spiels gehen an Leopold (7) und Elsa (5), die in der Stendaler Kindertagesstätte „Abenteuerland“ betreut werden, und ihre Eltern Franziska Weise und Sascha Schmidt.

Die Geschwister besuchen die integrative Einrichtung, weil sie mit vielen Defiziten auf die Welt gekommen sind, für die es bis heute keine wirkliche Erklärung gibt.

Beide benötigen eine Rundum-Betreuung, da sie nicht selbstständig sind und es wohl auch nie werden können. Denn mit zunehmendem Alter werden die Kinder auch schwerer, was es den Eltern aus Tangermünde unmöglich machen wird, sie vom Rollstuhl in den Autositz zu heben. Auf staatliche Unterstützung können sie an dieser Stelle nicht hoffen.

Die Familie möchte auch einmal einen Urlaubsausflug an die Nordsee unternehmen. Nicht nur dafür, sondern auch für das tägliche Leben, benötigt die Familie für den Transport ein geeignetes Auto. „Deshalb machen wir diesen Spiel, um alle Einnahmen der Familie zu überlassen“, sagte Eik Podubrin als Vertreter vom Veranstalter.