Stendal l Am 2. Spieltag 2018/19 der NOFV Oberliga Nord bestreitet die Mannschaft von Lok Stendal ihr erstes Heimspiel. Kontrahent ist der nach dem 1. Spieltag Tabellenzweite, das Team des Greifswalder FC.

Greifswalder FC gewinnt zum Auftakt

Die Mannschaft aus dem Nordosten Deutschlands hat ihr erstes Saisonmatch daheim gegen das Team des Brandenburger SC Süd 05 mit 3:1 gewonnen.

Dabei war der Gastgeber die Begegnung sehr konzentriert angegangen, nach 18 Spielminuten hieß es nach zwei eigenen Treffern und einem Eigentor der Brandenburger bereits 3:0. Die Gäste markierten nach einer guten halben Stunde den Ehrentreffer, sodass der Halbzeitstand bereits das Endresultat war.

Lok Stendal mit ordentlichem Spiel

Stendals Lok-Kicker hatten bei ihrem Saisonauftakt in Berlin-Staaken eine gute halbe Stunde lang (10. bis 40. Minute) ein ordentliches Spiel geboten.

Ansonsten aber dominierte der Gastgeber, der noch in der ersten Halbzeit den Endstand von 2:0 herstellte und in den zweiten 45 Minuten aufs Kontern aus war.

Lok Stendal ohne Torchance

Die Altmärker brachten in diesem Spielabschnitt gegen den sehr kompakt verteidigenden Gastgeber keine Tormöglichkeit mehr zustande.

Aus diesem Spiel galt es, die nötigen Lehren zu ziehen. Unter anderem bemängelte Chefcoach Sven Körner, dass in Staaken durch seine Mannschaft nicht aggressiv genug vorgegangen wurde.

Kommunikation muss stimmen

Mit Blick auf das Sonntagmatch gegen Greifswald fordert er: „Es muss lauter werden in unserem Spiel! Klare Kommandos sind erforderlich, die Kommunikation zwischen den Spielern muss funktionieren.“

Körner beklagt nun auch noch den ersten Verletzten in den Lok-Reihen. Max Salge hat sich am Mittwoch im Training eine Verletzung zugezogen, und zwar eine Absplitterung des Knöchelbandes. Das zieht ein Zwangspause von bis zu acht Wochen nach sich. Salge, der eine sehr gute Vorbereitung bestritt, war zuletzt auf der rechten Defensiv-Außenseite aufgeboten worden.

Der Trainer muss also variieren. Sein Team hat in den letzten Tagen in den Übungsstunden sehr gut mitgezogen und strebt am Sonntag ein Erfolgserlebnis an.