Tangerhütte l Einen 3:0-Erfolg hat Germania Tangerhütte im Nachholspiel der Fußball-Kreisoberliga gegen Preussen Schönhausen eingefahren.

Tangerhütte setzt sich ab

Mit diesem Heimsieg setzte sich das Team von Trainer Jürgen Dobberkau an der Tabellenspitze weiter ab. Der Vorsprung auf den Zweitplatzierten Schinner SV Eintracht beträgt jetzt schon satte fünf Punkte.

Um es vorwegzunehmen, die Preussen waren am Sonnabend keine drei Tore schlechter, aber Germania präsentierte sich in der ersten Halbzeit brutal effizient.

Pumptow verpasst knapp

Den ersten Aufreger gab es in der 20. Minute als Schönhausens Keeper Christian Stange und der durchgebrochene Christian Englich zusammenstießen. Der sichere Schiedsrichter Bernd Manecke ließ zurecht weiterlaufen. Danach verpasste auf der anderen Seite Alec Pumptow das gegnerische Gehäuse nur knapp. Wenig später knallte Preussen-Kapitän Richard Strehmel den Ball an die Latte.

„Einer muss sitzen, das rächt sich bestimmt“, mutmaßten schon die Schönhauser Anhänger. Wie recht sie doch hatten.

Englich trifft zum 1:0

Englich wurde schön freigespielt und versenkte das Leder zur 1:0-Führung (24.). Es dauerte nur sechs Minuten, da klingelte es erneut im Preussen-Kasten. Die Schönhauser Abwehr schaffte es nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu entfernen. Rosario Schulze stocherte nach und traf schließlich zum 2:0.

Das war es in Hälfte eins aber immer noch nicht. Nach Vorarbeit von Schulze schob erneut Englich den Ball über die Linie: Ein schön herausgespieltes Tor zum 3:0.

„Wir haben hier 30 Minuten bei schwierigen Platzverhältnissen einen sehr guten Fußball gespielt. Aber Tangerhütte hat eben blitzschnelle Stürmer“, sagte Schönhausens Trainer David Leue.

Nach der Pause war es eine ähnliche Partie. Schönhausen agierte im Vorwärtsgang und hatte auch ein paar Gelegenheiten, die aber nicht mehr so gefährlich waren. Tangerhütte spielte von hinten und lauerte auf Konterchancen. Davon gab es aber nicht mehr viel.

Am Ende blieb es beim klaren 3:0-Erfolg der Gastgeber gegen gut aufspielende Preussen.

Tore: 1:0 Christian Englich (24.), 2:0 Rosario Schulze (30.), 3:0 Christian Englich (33.), Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte gegen Huth (Schönhausen, 80.).

SV Germania Tangerhütte: Dennis Roussiere – Eric Riethmüller, Dennis Tiefenbach, Henrik Strube, Sören Buchholz, Patrice Boehm, Christian Englich (68. Abdi Karim Mohamed), Sascha Studte (68. Frederic Gürtler), Max Göhring, Robert Taube, Rosario Schulze (68. Jörn Schumacher).

Preussen Schönhausen: Christian Stange – Benjamin Heidenreich, Alexander Huth, Toni Müller, Richard Strehmel, Tom Platt (73. Angelo Bolle), Benjamin Höhnke, Alec Pumptow, Mahdi Hosseini (62. Mario Brandt), Sandro Tessmer, Stefan Lemme.