Stendal l Blau-Gelb Goldbeck gewann das Derby gegen den SV Rochau mit 3:1. Ein Unentschieden gab es zwischen dem Kreveser SV II und der dritten vom TuS Wahrburg.

Kickers Seehausen II – Osterburger FC II 3:6 (1:3).

Matthias Prycia brachte die Gastgeber in der 25. Minute zunächst in Führung. Doch Osterburgs Reserve glich wenig später aus. Chris Herzog und Aaron Lenz brachten die Gäste noch vor der Pause mit 1:3 in Führung, sodass die Reserve des OFC mit einem angenehmen Vorsprung in die zweite Hälfte ging. Aaron Lenz traf erneut in der 52. Minute und ein Elfmeter in der 63. Minute wurde von Sebastian Braune zum 1:5 verwandelt. Sören Magerin machte eine Viertelstunde vor Schluss alles klar. Die Seehäuser gaben nich auf und kamen noch zu zwei Anschlusstreffern, diese kamen aber deutlich zu spät.

Statistik

Torfolge: 1:0 Matthias Prycia (25.), 1:1 Patrick Nachtigall (28./Eigentor), 1:2 Chris Herzog (33.), 1:3 Aaaron Lenz (41.), 1:4 Aaron Lenz (52.), 1:5 Sebastian Braune (63./Strafstoß), 1:6 Sören Magerin (74.), 2:6 Sven Stepanek (79.), 3:6 Marvin Simon (86.).

SV Blau-Gelb Goldbeck – SV Rochau 3:1 (1:1).

Die Anfangsphase zwischen Goldbeck und Rochau verlief recht ruhig. Es dauerte bis zur 30. Minute bis Christian Künzl mit dem 1:0 das Eis brach. Kevin Bauer brachte den Gästen jedoch noch vor der Pause den Ausgleich, sodass es in der zweiten Halbzeit von Null losging. Erneut war Christian Künzl erfolgreich. In der 54. Minute traf er zum 2:1. Doch diesmal gelang den Rochauern nicht der Ausgleich. Stattdessen war es erneut Christian Künzl der einen Dreierpack schnürte und mit seinem Team das Derby gewann.

Statistik

Torfolge: 1:0 Christian Künzl (30.), 1:1 Kevin Bauer (40.), 2:1 Christian Künzl (54.), 3:1 Christian Künzl (77.).

Kreveser SV II – TuS Wahrburg III 2:2 (0:0).

Die erste Halbzeit verlief recht ruhig und außerdem torlos. Dafür begann der zweite Abschnitt wahnsinnig schnell. Zunächst brachte Michael Kozik die Gäste bereits in der 46. Minute mit 0:1 in Führung. Aber die Kreveser Reserve reagierte augenblicklich mit dem 1:1 in der 47. Minute. Danny Kiebach drehte dann zeitweilig die Partie, aber auch diesmal hatte die Führung nicht lange Bestand. Vier Minuten später war es dann nämlich David Pritzkow, der die Führung egalisierte und damit am Ende in einer ausgeglichenen Partie für ein ausgeglichenes Ergebnis sorgte.

Statistik

Torfolge: 0:1 Michael Kozik (46.), 1:1 Keven Gaarz (47.), 2:1 Danny Kieback (71.), 2:2 David Pritzkow (74.).