Stendal l Am 23. Spieltag kam es in der Landesliga zu unerwarteten Ergebnissen.

An der Tabellenspitze steht immer noch Staßfurt. Die Erstplatzierten konnten sich mit einem 1:4 klar gegen Heyrothsberge durchsetzen und haben jetzt drei Punkte Vorsprung vor den Verfolgern.

An Platz zwei steht jetzt der SSV 80 Gardelegen. Durch ein 1:1-Remis gegen Ilsenburg sicherten sie sich die Altmärker  einen Punkt und überholten den MSC Preussen, der keinen Siegeserfolg feierte.

Der jetztige Tabellendritte kassierte gegen den Underdog TuS Schwarz-Weiß Bismark eine Niederlage. Die auf Platz zwölf stehenden Bismarker sicherten sich mit dem 2:1-Sieg wichtige Punkte und distanzierten sich so etwas mehr von den Abstiegsrängen.

Der Spieltag hatte einige intensive Spiele zu bieten. So war das Remis zwischen Gardelegen und Ilsenburg kein Einzelkind. Auch die Partien zwischen Blankenburg und Warnau (2:2) sowie Wernigerode und Irxleben (3:3) blieben umkämpft und ausgeglichen.

Klare Siege gegen die zwei Tabellenletzten holten sich Ottersleben und Niegripp. Mit einem 4:1 gegen Bernburg entfernt sich Ottersleben aus der Abstiegszone. Auch Niegripp sicherte seinen Platz im unteren Mittelfeld durch den 3:0-Erfolg gegen den Burger BC.