Jävenitz l Einiges los war im Jävenitzer Heide-Sportpark. Und das hatte seinen guten Grund, bestritt doch Absteiger SV Heide sein erstes Testmatch in Vorbereitung auf die kommende Kreisoberliga-Saison.

Guido Euen bleibt Trainer

Im Vorfeld gab es die wildesten Gerüchte. Trainer Guido Euen sollte nicht mehr weitermachen und die halbe Mannschaft den Verein verlassen. Doch so ist es nicht ganz, wie der Freitagabend belegen sollte. Trainer Euen stand an der Seitenlinie und auch der verjüngte Kader für die neue Saison steht und deutet auf eine solide Kreisoberligasaison hin.

Zwar verließen einige Leistungsträger den Verein (Beer, Bogdahn, Tim Wolter, Eggert, Hossain), doch die jungen Wilden aus der A-Jugend stoßen hinzu. „Genau das ist auch der Weg. Anders kannst du es auch nicht lösen“, so Udo Spengler.

Zwei Rückkehrer in Jävenitz

Hinzu kommen noch zwei Rückkehrer. So schließen sich Thomas Paschke (Wacker Lindstedt) und auch Salam Naom der Mannschaft wieder an. Beide verfügen über viel Erfahrung und können die jungen Spieler wie Bierstedt, Damm, Bünnig oder Shakir führen.

Im Test gegen Walsleben hinterließ aber besonders Nils Wolter einen starken Eindruck. Nicht nur, dass er drei Treffer erzielen konnte, sondern auch wegen seiner Laufbereitschaft und seinem Einsatzwillen. „Er wird uns aber zu Saisonbeginn aufgrund einer Sperre für vier Pflichtspiele fehlen“, informierte Spengler weiter.

Salam Naom trifft zweimal

Auch haben sich weder Kemo Ceesay noch Sven Körner beim SV Heide abgemeldet. Sporadische Einsätze der beiden Kicker sind in Zukunft also durchaus auch in der Kreisoberliga möglich. Ebenfalls schon gut in Torlaune präsentierte sich Rückkehrer Salam Naom, der zwei Tore zum am Ende deutlichen 6:1 (4:1)-Erfolg der Jävenitzer beisteuerte.

Den zwischenzeitlichen Anschluss der Walslebener erzielte Sven Deuschle.

Torfolge: 1:0, 2:0 Nils Wolter (1., 6.), 2:1 Sven Deuschle (7.), 3:1 Salam Naom (26.), 4:1 Nils Wolter (30.), 5:1 Salam Naom (63.), 6:1 Pascal Pieper (69.).

SV Heide Jävenitz: Heinze - Pöge, Schönfeld, N. Wolter, Bünnig, Weber, Naom, Pieper, Beck, Damm, Jahn (Paschke, Steiniger, M. Wolter).

Eintracht Walsleben: Hoffmann - Rasho, Lambrecht, Rachou, Twelkmeyer, Schnotale, Deuschle, Koevel, Böse, Schulze, Rausch (Gundlach, Henning).