Uchtspringe l Germania Klietz II hat die Hitzeschlacht in Uchtspringe gegen den Schönberger SV knapp 3:2 (3:2) gewonnen.

Das Finale war noch keine neun Minuten alt, da ging die Klietzer Reserve mit 1:0 in Führung. Nach Vorarbeit von Marcus Blümner brauchte Florian Hochheim aus zwei Metern nur noch einschieben. In der Folge war die Partie ausgeglichen, wobei die Germanen zielstrebiger nach vorn spielten.

Nach der Trinkpause fiel aus dem Nichts der Ausgleich. Nach einem Pass in die Spitze auf Johannes Link zog dieser ab und scheiterte zunächst an Keeper Marcel Glauer. Doch beim Nachschuss war Glauer machtlos – 1:1.

Doppelschlag von Germania Klietz II

Die Germanen hatten aber die passende Antwort per Doppelschlag parat. Peter Mencel traf innerhalb von drei Minuten zum 3:1. Die Schönberger zeigten sich keineswegs geschockt und suchten weiter den Weg nach vorn. Nach einem schönen Diagonalball von Martin Benz besorgte Johannes Link aus spitzem Winkel das 2:3 (43.).

In den zwei Minuten bis zur Halbzeit hatten beide Mannschaften noch ihre Chancen, aber es blieb bei der knappen Führung für Klietz II zur Pause.

Spiel plätschert dahin

Im zweiten Abschnitt forderte das hohe Tempo aus der ersten Halbzeit bei diesen Temperaturen seinen Tribut. Beide Mannschaften lieferten kein gutes Spiel mehr ab, so dass die Partie dahin plätscherte.

Die erste dicke Möglichkeit in Halbzeit zwei hatte Schönbergs Johannes Link. Sein Ball ging knapp am langen Pfosten vorbei. Auf der anderen Seite scheiterte Ralf Metroweli.

Glanzparade vom Torwart

In der Nachspielzeit wäre Martin Benz per direktem Freistoß doch noch der Ausgleich gelungen. Doch Keeper Marcel Glauer zeigte eine Glanzparade und lenkte den Ball am Tor vorbei. Danach pfiff Schiedsrichter Alexander Wetzel die Partie ab.

Germania Klietz II hatte knapp 3:2 gegen den Schönberger SV gewonnen. Oder Routine schlägt jugendlichen Drang.

Statistik

Tore: 0:1 Florian Hochheim (9.), 1:1 Johannes Link (28.), 1:2 Peter Mencel (35.), 1:3 Peter Mencel (38.), 2:3 Johannes Link (43.)

Schiedsrichter: Alexander Wetzel (Joris Thiele, Markus Köhne)

Schönberger SV: Tino Borm - Andreas Flatun, Dennis Flatun, Alex Hoffmann (64. Michael Hildebrandt), Martin Benz, Marvin Moritz, Johannes Link, Florian Klauß, Tobias Hauf, Pascal Fischbeck, Erik Much

Germania Klietz: Marcel Glauer - Mathias Ruhbaum, Denis Ulrich, Steffen Schulz, Sebastian Herz (46. Toni Zielesniak), Florian Hochheim, Marcus Blümner, Kai Bederitzky, Sören Stamer, Swen Michaelis (67. Ralf Metroweli), Peter Mencel (70. Mathias Rohde)