Staffelde l Saxonia Tangermünde (Landesklasse) hat im Achtelfinale des Altmark-Strom-Pokals der Stadtwerke Stendal knapp 2:1 (1:0) beim Kreisligisten Grün-Weiß Staffelde gewonnen und steht somit in der nächsten Runde.

Die Gastgeber boten über die 90 Minuten jedoch Paroli und hatten durchaus die Chance auf eine Verlängerung. Überragender Spieler auf ihrer Seite war Torwart Daniel Böhlke, der reihenweise beste Möglichkeiten der Saxonen entschärfte. Bei einem Hinterhaltsschuss von Sebastian Bäther war er jedoch Sekunden vor dem Abpfiff machtlos.

Saxonia Tangermünde stellt um

Nach dem Wechsel stellten die Gäste, die mit der robusten Spielweise auf dem kleinen Platz große Probleme hatten, um. Richard Wehrmann ging in den Sturm. Das machte sich schnell bezahlt. Erst scheiterte der Saxone knapp per Kopfball, dann wurde er im Strafraum umgerissen. Elfmeter. Lars Korte verwandelte nach einigen Diskussionen sicher – 0:2 (53).

Staffelde steckte nicht auf und kam durch Sebastian Engels, der nach einem Freistoß schnell schaltete, noch zum Anschlusstreffer (64.). Danach warf der Gastgeber alles nach vorn, aber zum Ausgleich reichte es nicht.

Torfolge: 0:1 Sebastian Bäther (45.), 0:2 Lars Korte (53.), 1:2 Sebastian Engels (64.)

Grün-Weiß Staffelde: Daniel Böhlke, Robert Gericke, Rafael Wittschack, Erik Tirpitz, David Büst, Sebastian Franz, Sebastian Engels, David Müller, Marvel Kujawski (77. Daniel Welz), Chris Müller (77. Chris Kellmann), Philip Schunke(74. Marcus Kellmann)

Saxonia Tangermünde: Tim- Ole Runge, Carlos Hoffmann, Franz Döhmann, Mudar Haddaja (63. Janis Kämpfer), Sebastian Bäther, Richard Liebisch, Richard Wehrmann, Daniel Gross, Lars Korte, Martinn Doejer, Jon Bleis (41. Nils Lautenschläger)