Stendal l Gladigaus Niederlage gegen Dobberkau macht den Fehlstart der Blau-Weißen mit drei Niederlagen in Folge perfekt.

Wahrburg II - SV Grieben 1:3 (1:1)

Nachdem die erste Halbzeit sehr ausgeglichen verlief, gewannen die Gäste im zweiten Durchgang die Oberhand und sicherten sich so einen 1:3-Sieg im dritten Spiel der Saison.

Havelberg/Kamern - Post SV 7:1 (2:1)

Im ersten Durchgang hielt Post noch mit den Gastgebern mit, doch im zweiten Abschnitt drehte Havelberg auf und schoss sich mit fünf weiteren Toren an die Tabellenspitze.

Goldbeck - Schönhausen 2:2 (0:1)

In einer sehr ausgeglichenen Partie gingen die Gäste zwei Mal in Führung, doch Goldbeck glich jeweils aus und sicherte somit das Unentschieden.

KSG Berkau - Bismark/Kläden 0:1 (0:0)

In einer sehr ausgeglichenen und spannenden Partie gelang Frederic Lange der einzige Treffer in der 58. Minute. Dieses Tor sicherte seinem Team den Auswärtssieg.

Germania Klietz - Lok Stendal II 3:1 (2:0)

Klietz gelang ein guter Start in die Partie. Die Gastgeber lagen nach 23 Minuten bereits mit 2:0 in Führung. Am Ende stand ein 3:1 zu Buche, sodass Klietz nun mit neun Punkten aus drei Spielen auf dem zweiten Tabellenplatz steht.

Dobberkau - Galdigau 2:1 (1:0)

In der Auswärtspartie gegen Dobberkau musste Gladigau die dritte Niederlage im dritten Spiel hinnehmen und liegt somit auf dem letzten Tabellenplatz. Dobberkau hingegen sicherte sich den zweiten Sieg im dritten Spiel und den dritten Tabellenplatz.