Stendal l In der Landesliga war es ein recht knapper Tag. Fast alle Spiele wurden mit nur einem Punkt Unterschied gewonnen beziehungsweise unentschieden gepielt. Nur der SSV Havelwinkel Warnau konnte mit einem 5:2-Sieg gegen Calbe eindeutig siegen.

SSV 80 Gardelegen – VfB Ottersleben 1:1 (0:1). Die Gardelegener mussten in der ersten Halbzeit schnell das erste Gegentor hinnehmen. Nach nur 15 gespielten Minuten gelang es Ottersleben durch Matthias Deumelandt in Führung zu gehen. Diese Führung konnten sie auch bis zur zweiten Halbzeit halten. Auch nach der Pause kam es nicht zum erhofften Torerfolg der Gastgeber. Erst wenige Minuten vor Schluss, in der 82. Minute, schafften es die Gardelegener durch Clemens-Paul Berlin noch auszugleichen und sich somit einen Punkt zu sichern.

SSV Havelwinkel Warnau – TSG Calbe 5:2 (3:1). Die Warnauer kamen schnell zur Führung. Durch einen Elfmeter in der achten Minute, den Martin Buricke verwandelte, kam es zum 1:0. Den Gästen gelang es allerdings in der 20. Minute durch Stefan Sandau auszugleichen. Doch die spielstärkeren Warnauer konnten in der 33. erneut in Führung gehen, als Jürgen Bettker zum 2:1 traf. Am Ende der ersten Halbzeit bekamen die Warnauer erneut einen Strafstoß zugesprochen, den diesmal Benjamin Doering schoss und somit eine 3:1-Führung zur Halbzeit sicherte.

Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Gastgeber stark. Bereits zwei Minuten nach Spielfortsetzung traf Hugo Cambargo Lacerda de Souza zum 4:1 und auch das nächste Tor folgte kurz darauf. In der 53. Minute traf Jürgen Bettker zum zweiten Mal zum 5:1. In der 77. Minute schaffte es Calbe zwar noch auf 5:2 zu verringern, doch den Sieg konnten sie den Warnauern nicht mehr nehmen.

SG Blau-Weiß Niegripp – TuS Schwarz-Weiß Bismark 2:1 (1:0). Mitte der ersten Hälften gelang es den Gastgebern durch Marcus Schlüter zum 1:0 zu treffen. Auch in der zweiten Hälfte war es erneut Niegripp die zum zweiten Mal trafen. Till Räcke holte in der 54. Minute das 2:0. Doch auch die Bismarker hatten einen Torerfolg. In der 69. Minute schaffte es Carlo Rämke auf 2:1 zu verringern. Doch den Ausgleich konnten sie nicht mehr holen und somit mussten sie punktlos nach Hause fahren.