Seehausen l Auf dem Seehäuser Sportplatz hat der Landesklassevertreter Rossauer SV sein zweites Fußball-Testspiel gegen den Kreisliga-Aufsteiger Schönberger SV mit 4:1 (2:1) gewonnen.

Der RSV tat sich in den ersten Minuten schwer und hatte Glück, dass er nach nicht nur einer Minute schon in Rückstand geriet. RSV-Keeper Stefan Wallmann blieb der Sieger. Auf der anderen Seite scheiterte Martin Rückriem mit der Pike.

Klauß scheitert an Stefan Wallmann

Nach einer Viertelstunde hätte Rückriem auf 1:0 stellen müssen. Aber völlig frei drosch er das Leder über den Kasten. So fiel der Treffer auf der Gegenseite. Schönbergs Marvin Moritz eroberte sich den Ball im Mittelfeld, ging ein paar Meter und schob zum 1:0 ein (21.). Nur sechs Minuten später hätte es schon 2:0 stehen können. Einen langen Ball von Martin Benz auf Florian Klauß, brachte der Mittelfeldspieler auf den Kasten. Doch mit einer ganz starken Parade verhinderte Wallmann den Einschlag.

In der Folge fing sich der RSV etwas. Neuzugang Danny Glombitza scheiterte in der 36. Minute nur um wenige Zentimeter. Danach drehte Rossau das Spiel. In der 42. Minuten glich Rückriem zum 1:1 und Stefan Huth verwertete eine feine Vorlage von Maurice Lämmerhirt zum 2:1-Halbzeitstand für die Schulze-Elf.

Elling und Hannemann mit Chancen

Im zweiten Abschnitt eröffnete Rossaus Marius Müller mit einer guten Chance das Spiel. Er schoss knapp vorbei (58.). Nach einer Stunde war Huth zum 3:1 erfolgreich. Das Ergebnis hätte in der Folge noch höher ausfallen können. Fabian Elling scheiterte mit seinem Schuss an SSV-Schlussmann Tino Borm. Nur eine Minute später scheiterte Youngster Clemens Hannemann mit seinem Abschluss knapp. Eine Viertelstunde vor Schluss markierte Huth den 4:1-Endstand.

Das Fazit von RSV-Trainer Christian Schulze fiel nüchtern aus: „Es haben viele Spieler, gerade aus dem Zentrum, gefehlt. Gut war, dass wir uns alle bewegt haben.“

Statistik

Rossauer SV: Wallmann - Seide, Hannemann, Kalkofen, Sannemann, Elling, Glombitza, Huth, Lämmerhirt, Müller, Rückriem (Nagel).

Torfolge: 1:0 Marvin Moritz (21.), 1:1 Martin Rückriem (42.), 1:2, 1:3, 1:4 Stefan Huth (45., 60., 75.).