Goldbeck l In ihrem jeweils letzten Testspielen vor der Punktspielserie  haben sich der gastgebende Kreisoberligist Blau-Gelb Goldbeck und Saxonia Tangermünde (Landesklasse) 0:4 (0:2) getrennt.

Die Gäste aus Tangermünde waren in dieser Partie bei den im späten Frühjahr dieses Jahres aus der Landesklasse abgestiegenen Blau-Gelben deutlich überlegen. Die Zahl klarster Torchancen für Saxonia war sogar zweistellig.

Auf viele Spieler verzichten

Die Tangermünder mussten wegen Urlaubs und Einschulungen auf einige Spieler verzichten. Trainer Steffen Lenz war unter diesen Umständen gezwungen, das Spielerdress überzustreifen. Er agierte gewohnt abgeklärt.

Die Gäste benötigten etwas mehr als 30 Minuten bis zu ihrem ersten Treffer, den Jonas Lehmann nach Pass des quirligen Abdulghane Turkmane markierte. Kurz vor der Halbzeitpause legte Lehmann zum Zwischenstand von 0:2 nach.

Offensivaktionen verstärken

In der Phase zwischen den beiden ersten Gegentoren schickte sich der Gastgeber an, seine Offensiveaktionen zu verstärken. Einige Standards sprangen dabei heraus, doch zu einem Torerfolg langte es nicht.

In der zweiten Halbzeit erarbeitete sich der Gast aus Tangermünde wie gewohnt weitere starke Tormöglichkeiten. Sebastian Bäther markierte das 0:3 (50.). Jonas Lehmann war in Torlaune und schoss nach 68 Minuten zum 0:4 ein.

Beide Mannschaften tragen vor dem ersten Punktspiel keinen weiteren Tests mehr aus. Saxonia Tangermünde fährt zum Serienbeginn zum westaltmärkischen Landesklasse-Aufsteiger Grün-Weiß Potzehne.

Goldbeck erst auswärts

Auch Blau-Gelb Goldbeck spielt in der Kreisoberliga zunächst auswärts, und zwar bei Kickers Seehausen. Zwei Wochen später gibt es diese Konstellation erneut, und zwar im Kreispokalwettbewerb.

Zum letzten Mal in der Kreisoberliga waren Goldbecks Kicker in der Saison 1998/99, erreichten da den sofortigen Wiederaufstieg. Und es war die Saison, in der Bernd Voß erstmals Abteilungsleiter Fußball in Goldbeck war.

Das Ehrenamt hat er bis heute inne. Ist es zum Ende der Serie erneut mit dem Wiederaufstieg verbunden?

Blau-Gelb Goldbeck: Bethge, Ciechoradzki - Fankner, Voß, Köhne, Baumann, Rundstedt, Schmidt, Prigge, Heyder, Krüger, Stachel, Wagner, Pieczyk, von der Fuhr, Scheer.

Saxonia Tangermünde: Schreiber - Döhmann, Bäther, Wehrmann, Lautenschläger, Turkmane, Heiser, Stark, Groß, Lehmann, Lenz, Matecki.

Schiedsrichter: Detlef Leppin (Havelberg), Zuschauer: 70,

Torfolge: 0:1, 0:2, 0:3 Jonas Lehmann (32., 42., 68.), 0:4 Sebastin Bäther (50.).