Burg/Tangermünde l In der ersten Runde des Fußball-Landespokal-Wettbewerbes hat der Burger BC am Mittwochabend vor 178 Zuschauern gegen den FSV Saxonia Tangermünde 5:3 nach Elfmeterschießen gewonnen. Nach regulärer Spielzeit hatte es noch 1:1 gestanden.

Damit ist Saxonia aus dem laufenden Wettbewerb ausgeschieden und hat nach einer langen Erfolgsserie wieder einmal ein Negativerlebnis hinnehmen müssen.

Am Sonntag findet für die Tangermünder noch das Finale um den Altmark-Strompokal der Stadtwerke Stendal statt, danach kann sich das Team um Trainer Steffen Lenz voll und ganz auf die Punktspiele in der Landesliga konzentrieren.

Die Platzherren erwischten einen guten Start und gingen durch Oliver Gase, der früher in Gardelegen und Potzehne spielte, 1:0 (21.) in Front. Diese Führung hielt nur 14 Minuten. Florian Stark verwandelte einen Handelfmeter zum 1:1. Dabei blieb es bis zur Pause.

Auch nach dem Wechsel und in der Verlängerung vermochte es kein Team, einen weiteren Treffer zu erzielen, so dass es in die Lotterie Elfmeterschießen ging. Da hatten die Elbestädter nicht das bessere Ende für sich.

„Ich kann meiner Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf machen. Sie hat ein Super-Spiel abgeliefert. Wir hatten genügend Chancen, aber im letzten Drittel hat uns diesmal die Kaltschnäuzigkeit gefehlt. Das Elfmeterschießen ist hopp oder top, aber war nicht zu unseren Gunsten. Wir wären gern eine Runde weiter gekommen, müssen dieses Spiel aber jetzt abhaken und das Ausscheiden akzeptieren“, sagte Tangermündes Trainer Steffen Lenz.

Burger BC: Sascha Krüger, Oliver Gase, Hendrik Schäfer, Carsten Madaus, Christian Madaus (10. Alexander Siemke), Marco Westhause (95. Janik Friedrich), Franz Zimmer, Robin Wehrmann (79. Sasha Frank Ulrich), Erik Teege (46. Marcus Schlüter), Christopher Schmidt, Pascal Thiede (69. Tim Lattki) - Trainer: Michael Hucke

FSV Saxonia Tangermünde: Tim-Ole Runge, Florian Stark, Richard Liebisch (70. Franz Döhmann), Daniel Groß, Pascal Lemke (104. Martin Doerjer), Jonas Lehmann, Nils Lautenschläger, Alexander Klitzing, Sebastian Bäther, Lars Korte (73. Tom Künnemann), Rosario Schulze - Trainer: Steffen Lenz

Schiedsrichter: Hendrick Ächtner (Gröbzig) - Zuschauer: 178

Tore: 1:0 Oliver Gase (21.), 1:1 Florian Stark (35. Handelfmeter), 2:1 Carsten Madaus (121. i.E.), 3:1 Oliver Gase (121. i.E.), 3:2 Rosario Schulze (121. i.E.), 4:2 Alexander Siemke (121. i.E.), 4:3 Franz Döhmann (121. i.E.), 5:3 Franz Zimmer (121. i.E.).