Krevese l Der Kreveser SV bleibt in der Fußball-Landesklasse, Staffel 1, weiter in der Erfolgsspur. Am 2. Spieltag schlugen die Gänseberg-Kicker den favorisierten SV Liesten 22 mit 2:0 Toren. Die Elf um Trainer Holm Hansens hat durch diesen Sieg die Tabellenführung behauptet.

Erster Abschluss des Kreveser SV

Die Begegnung war noch keine 17 Sekunden alt, da gab es das erste Achtungszeichen der Gastgeber. Christian Rosenkranz kam zum Abschluss, traf aber nicht.

In der Folge geizten beide Mannschaften nicht mit Offensivaktionen. Liestens Steven Beck wurde schön frei gespielt und scheiterte am zögernden Björn Diezel im KSV-Kasten (5.). Die Gäste hatten danach weitere Möglichkeiten durch Marcin Galkowski (trifft den Ball nicht richtig, 9.) und erneut durch Beck (K0pfball drüber, 16.).

Tor des Monats von Rosenkranz

Danach waren die Kreveser wieder an der Reihe. Aus einer achtsamen Defensive wurden immer wieder schnelle gefährliche Angriffe nach vorn initiert. Doch solcher brachte nicht die Führung, sondern ein Treffer Marke „Tor des Montas“. Die Liestener klärten einen Eckball genau vor die Füße von Youngster Paul „Rudi“ Rosenkranz. Der nahm das Leder an, ging noch ein paar Schritte und jagte das Streitobjekt genau in den Winkel (26.).

Zehn Minuten später hätte es 2:0 stehen müssen. Lucas Bresch verschätzte sich bei einem langen Ball, so dass Manuel Neumann frei durch war. Der Stürmer legte aber uneigennützig auf Christian Rosenkranz ab. Bresch klärte noch in höchster Not. Neumann hätte es lieber selbst machen müssen. Danach klatschte ein Freistoß von Nils Pieper an den Querbalken und auf der anderen Seite köpfte Sebastian Kordus völlig frei über den Kasten.

Es ging mit der knappen 1:0-Führung der Gastgeber in die Pause.

Zeit läuft SV Liesten davon

In den zweiten 45 Minuten wollten die Liestener den Ausgleich erzwingen. Ein Schuss vom eingewechselten Jan Steckmann stellte Diezel aber vor keine Probleme (58.). Auch Manuel Neumann konnte sich gegen Tim Wiese und Timm Müller nicht durchsetzen. Er wollte sogar einen Elfmeter schinden, doch der Pfiff vom Unparteiischen Felix Lewanscheck blieb aus.

In der Folge lief den Liestenern die Zeit davon. Zwar wurde es immer wieder brenzlig, wenn sie in den KSV-Strafraum eindrangen aber zwingende Chancen blieben aus.

SV Liesten wird ausgekontert

Die weit aufgerückten Gäste wurden in der 89. Minute schließlich ausgekontert. Neumann bediente den bis dahin glücklosen Jann Grünwald. Der ließ sich die Chance alleine vor Keeper Dawid Szczerbik nicht entgehen und traf zum vielumjubelten 2:0-Endstand.

Torfolge: 1:0 Rudolph Paul Rosenkranz (26.), 2:0 Jann Grünwald (89.)

Kreveser SV: Björn Diezel - Yannik Hannemann (76. Philip Brünicke), Nils Pieper, Jann Grünwald, Rudolph Paul Rosenkranz, Andreas Thiede, Steven Hohmeier (82. Björn Fankner), Manuel Neumann, Sven Hintze, Christian Rosenkranz (69. Florian Wengler), Tino Krüger

SV Liesten: Dawid Mateusz Szczerbik - Matthias Wiese, Lucas Bresch, Sebastian Grzegorz Galkowski, Nils Bierstedt (46. Lukasz Koneczek), Timm Müller, Henning Glameyer (46. Jan Steckmann, 67. Fabian Werner), Henning Schröder, Stephan Benecke, Steven Beck