Osterburg/Krevese l Knapp geschlagen geben musste sich die Mannschaft von TuS Wahrburg. Erster bei den G-Junioren wurde Einheit Perleberg.

E-Junioren

Bei den E-Junioren zählte der Gastgeber zu den Favoriten. Im Auftaktduell der KSV-Teams gab es ein knappes 1:0 für die Mannschaft schwarz. Gleich deutlich siegreich war der TuS Wahrburg beim 4:0 über Seehausen.

Spielerisch zu überzeugen wusste auch der Schönberger SV, doch es haperte an den erfolgreichen Ergebnissen.

Bilder

Dies zeigte sich schon im ersten Spiel, wo der SSV meist vor dem Goldbecker Gehäuse aktiv war. Die Blau-Gelben setzten aber effektiv den Siegtreffer.

Die Hallenherren von Krevese schwarz schlugen Schönberg klar 3:0. Wahrburg zog mit einem 2:0 gegen Goldbeck nach, so dass es wenig später schon das turnierentscheidende Match gab. Krevese schwarz und Wahrburg lieferten sich eine spannende Begegnung, welche der KSV knapp 1:0 gewann, somit den Weg zu Rang eins ebnete.

Danach waren die Gänseberg-Kicker nicht mehr zu stellen, schlugen Seehausen 9:0 und machten mit dem 2:0 gegen Goldbeck den Deckel drauf. Wahrburg gewann auch seine restlichen Spiele. Der dritte Platz ging an Goldbeck.

Jannik Böhme vom gastgebenden Siegerteam wurde Torschützenkönig. Die Ehrung bester Torwart ging an Goldbecks Clemens Surmilo und die des besten Spielers an Wahrburgs Hamed Mousawi.

G-Junioren

Bereits am Sonnabend traten die G-Junioren gegen das runde Leder. Und hier war eine Mannschaft nicht zu stellen. Einheit Perleberg ließ der Gegnerschaft überhaupt keine Chance, gewann alle Begegnungen und kassierte dabei keinen Gegentreffer.

Im entscheidenden Spiel gegen Krevese schwarz hieß es 3:0. Die Gastgeber gaben danach noch bei einem Remis Punkte ab, wurden aber vor dem Post SV Stendal sicherer Zweiter mit zehn Zähler.

Dahinter gab es ein dichtes Gedränge um die weiteren Platzierungen. Post Stendal reichten schon vier Zähler um den dritten Platz zu erobern. Alle weiteren Mannschaften eroberten ebenfalls Punkte, so dass die Tordifferenz um die weiteren Platzierungen entscheidend war.

Doch dies war nur nebensächlich, denn letztlich waren alle Sieger. Bei der Siegerehrung gab es nur strahlende Gesichter.

Max Meisel von Krevese gelb wurde bester Spieler. Die meisten Tore gelangen Taro Meier vom Sieger Einheit Perleberg.

Die Ehrung als bester Torwart ging an Emma Thielecke vom Möringer SV.